Sie sind hier:

Corona-Debatte bei illner - Ärzte-Kritik an "Freiheitsgesäusel der FDP"

Datum:

Kanzleramtschef Braun kritisiert den viel zu späten Bund-Länder-Gipfel. Weltärzte-Präsident Montgomery fordert die Politik auf, auch über Shutdown und Impfpflicht nachzudenken.

"maybrit illner“ mit dem Thema "Politik wieder im Alarmzustand – kommt der Lockdown für Ungeimpfte?" vom 18. November 2021, um 22:15 Uhr im ZDF.

Beitragslänge:
60 min
Datum:

Eine Million Impfungen pro Tag fordert Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt. Dies sei das entscheidende Werkzeug zur Pandemie-Bekämpfung. Für den Kölner Lungenfacharzt Christian Karagiannidis wäre dies die Mindestvoraussetzung, um die vierte Corona-Welle zu brechen.

Eine Triage, also das aktive Beenden eines Lebens zugunsten eines anderen, "wäre die Bankrotterklärung unseres Staates", sagte der Leiter des deutschen Intensivregisters. Er sei sich sicher, dass es gelingen werde, alle Patienten zu versorgen. In den nächsten ein, zwei Wochen brauche es mindestens eine Million Erstimpfungen.

Was, wenn kein Intensivbett mehr frei ist? ZDFheute Live spricht mit zwei Ärzten und dem pflegerischen Leiter einer Notaufnahme. Sie berichten von einer angespannten Situation.

Beitragslänge:
37 min
Datum:

Braun: Schwierigste Lage in der Krise

Vier Wochen zu spät kam in den Augen von Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) der Bund-Länder-Gipfel am Donnerstag.

Das hat uns in dieser Phase in eine elende Situation gebracht.
Helge Braun

Das Ende des pandemischen Ausnahmezustands sei in der aktuell schwierigsten Lage der Pandemie "eine schwierige Symbolik", betonte Braun in der ZDF-Sendung "maybrit illner".

Die nun auf den Weg gebrachte Impfpflicht für Pflegeberufe verteidigte er. Zwar trage das Thema zur Spaltung der Gesellschaft bei, aber die Situation gerade in den Alten- und Pflegeheimen verlange danach. Die Delta-Variante habe die Lage grundsätzlich verändert.

Helge Braun bei "maybrit illner"

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Göring-Eckardt: Impftempo erhöhen

Es brauche bundesweit einheitliche, je nach Fallzahlen gestaffelte Maßnahmen, sagte Göring-Eckardt. Dies sei durch die Coronabeschlüsse vom Donnerstag erreicht worden. Entscheidend sei, das Impftempo schnell zu erhöhen.

Wenn es darum gehe, durch Kontaktbeschränkungen die Bremse zu ziehen, "bin ich zu sehr vielem bereit", betonte die Fraktionschefin der Grünen. Es gelte, für die Impfung von Kindern rechtzeitig die Infrastruktur zu schaffen. In der Pandemie-Bekämpfung müsse "richtig Druck auf den Kessel".

Katrin Göring-Eckardt bei "maybrit illner"

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Montgomery: Ungeimpfte einschränken

Weltärzte-Präsident Frank Ulrich Montgomery warb für deutliche Regeleinschränkungen für Ungeimpfte, denn sie würden ihren Mitmenschen die Solidarität verweigern. Die Politik habe die Bürger allein gelassen. Für die geforderten eine Million Impfungen pro Tag fehle die Infrastruktur. In Sachen Boostern herrsche Konzeptlosigkeit, obwohl die Ideen schon im Sommer auf dem Tisch gelegen hätten.

Die Politik solle auch die Instrumente Impfpflicht und Shutdown im Handwerkskasten behalten. Nach einem halben Jahr des politischen Zuckerbrots helfe nur noch die Peitsche. "Die erfolgreichste, schnellst wirksame Maßnahme ist nach wie vor die absolute Kontaktbeschränkung", sagte der Ehrenpräsident der Bundesärztekammer. Nicht durchsetzen dürfe sich das "Freiheitsgesäusel der FDP".

Frank Ulrich Montgomery bei "maybrit illner"

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Di Lorenzo: Mangel an Entschlossenheit

Der Journalist Giovanni Di Lorenzo ("Die Zeit") stellt einen "großen Mangel an Entschlossenheit" fest, sich gegen die Pandemie zu stemmen - seitens der Politik und in der Bevölkerung. Vor einem Jahr sei das Vertrauen in die Politik gekippt. Daher fehle es an der Konsequenz in der Durchsetzung effektiver Corona-Regeln. Am liebsten sähe er einen täglich tagenden Kompetenz-Stab.

Dass es diesen Herbst und Winter noch einmal kritisch wird, habe jeder Experte vorher gesagt, betonte der Virologe Hendrik Streeck (Uni Bonn). Trotzdem habe man sich nicht hinreichend auf die Krise vorbereitet. Impfwerbung und Impfaufklärung seien unzureichend gewesen. Warum nicht schon im September mit dem Boostern angefangen wurde, frage sich derzeit jeder, warf Illner ein.

Christian Karagiannidis bei "maybrit illner"

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Karagiannidis fordert mehr Disziplin

Für Karagiannidis sind Impfungen neben durchgestandenen Infektionen die einzige nachhaltige Lösung zur Pandemie-Bekämpfung. "2G" werde den R-Wert vielleicht um 0,2 bis 0,3 Punkte senken, das Boostern habe erst nach vier bis sechs Wochen einen wirklichen Effekt. Disziplin in Sachen Abstands- und Hygieneregeln, insbesondere das Maskentragen in Innenräumen, seien für akute Effekte entscheidend.

Deutschlandkarte mit Verlaufskurve der Corona-Inzidenz

Nachrichten | Politik - Wer infiziert sich gerade mit Corona? 

Die Inzidenz ist so hoch wie noch nie in der Corona-Pandemie. In welchen Altersgruppen die Infektionszahlen gerade besonders stark steigen - und wie viele sterben.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Corona-Test und Grafik der Entwicklung der Inzidenzen in den Landkreisen
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe (Baden-Württemberg)

Verfassungsbeschwerde erfolglos - Bundesnotbremse war rechtens  

Waren die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sowie Schulschließungen während der Bundesnotbremse mit dem Grundgesetz vereinbar? Ja, hat das Bundesverfassungsgericht entschieden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.