Sie sind hier:

Stiftung Patientenschutz - Impf-Vordrängler: Strafen gefordert

Datum:

Das Vordrängeln beim Impfen führe zu Frust in der Bevölkerung, kritisiert die Stiftung Patientenschutz. Sie fordert Strafen.

Ältere und Pflegekräfte sollen zuerst geimpft werden - doch einige drängeln sich vor.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz fordert, das Vordrängeln bei Corona-Impfungen zu sanktionieren. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) habe es versäumt, in seiner Verordnung eine Aussage zu Verstößen zu treffen, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch im Deutschlandfunk.

Corona-Pandemie: starke Kritik an Impfdränglern

In Sachsen-Anhalt gebe es Über-80-Jährige in Pflegeheimen, die noch auf einen Impftermin warten, während ein Oberbürgermeister schon mal drankomme.

Das muss doch mindestens eine Ordnungswidrigkeit sein.
Eugen Brysch, Deutsche Stiftung Patientenschutz

Die Folge dieser Verstöße seien das Gefühl von Ungerechtigkeit und Frust in der Bevölkerung.

Die Argumentation, dass Menschen vorzeitig geimpft werden, um vor Ort überzähligen Impfstoff nicht verfallen zu lassen, lässt Brysch nicht gelten. Es sei Unvermögen, wenn nicht mittels Wartelisten und Pool-Lösungen sichergestellt wird, dass der Impfstoff zunächst nur an die priorisierten Menschen verimpft wird.

Patientenschützer: Mehr Schutz für Hochrisikogruppen

Die hohen Todeszahlen zeigten, dass der Schutz von Hochrisikogruppen bislang nicht gelungen sei, fügte Brysch hinzu. Mit Blick auf die Altenpflegeheime seien dringend Nachbesserungen erforderlich.

So müsse es etwa ein tägliches Monitoring geben, um das Infektionsgeschehen besser nachverfolgen zu können. Zudem seien mehr Tests und schnellere Impfungen erforderlich, damit auch Hochbetagte mit dem Virus leben könnten.

Auf der Grafik sieht man den langen Weg von der Herstellung des Impfstoffes bis er bei den Menschen ankommt.

Corona-Impfstoff -
Die große logistische Herausforderung
 

Über 12 Milliarden Impfdosen werden weltweit benötigt. Bis der Impfstoff bei den Menschen ankommt, sind etliche logistische Hürden zu nehmen. Die wichtigsten Schritte im Überblick.

von J. Werner und K. Kaminski
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.