Sie sind hier:

Strafermittlung in Deutschland - Erste Verfahren wegen gefälschter Impfpässe

Datum:

Vollständig Geimpfte erhalten wieder mehr Freiheiten. Strafermittler befürchten, dass das vermehrt Fälscher von Impfpässen auf den Plan ruft. Von der Polizei gibt es erste Zahlen.

Impfausweis eines Patienten in Potsdam, Brandenburg.
Die ersten Verfahren zu gefälschten Impfpässen laufen.
Quelle: dpa

Die ersten gefälschten Impfpässe sind in Deutschland aufgetaucht - mit nach Expertenansicht vermutlich zunehmender Tendenz. Zwar gibt es laut Bundeskriminalamt (BKA) noch keine bundesweiten Fallzahlen dazu - allein in Bayern ist aber "eine niedrige zweistellige Zahl von Verfahren, beziehungsweise Anzeigen bekannt". Das teilte das Landeskriminalamt (LKA) in München auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

"Im Vergleich zu sonstigen kriminellen Angeboten an Personal- und Ausweisdokumenten handelt es sich bei der Fälschung von Impfbescheinigungen noch um ein zahlenmäßig kleines Phänomen", sagte ein BKA-Sprecher.

Eine Steigerung der Nachfrage und somit auch des Angebots von gefälschten Impfbescheinigungen ist jedoch aufgrund der gesetzlichen Lockerungen für Geimpfte wahrscheinlich.
Sprecher des Bundeskriminalamts

dpa-Umfrage: Gefälschte Pässe ungleich verteilt

Wie eine dpa-Umfrage unter den bayerischen Polizeipräsidien ergab, sind die bislang aufgetauchten gefälschten Corona-Impfnachweise ungleich über das Bundesland verteilt: Die meisten Fälle - nämlich fünf - meldete das Polizeipräsidium München.

Aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim hieß es indes: "Bislang war das bei uns noch kein großes Thema."

Gefälschte Impfpässe im Umlauf: Bis Mitte des Jahres soll es einen sicheren digitalen Nachweis geben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Impfpässe "heißeste Fälscherware"

Impfpässe seien derzeit "die wohl heißeste Fälscherware", hieß es von der Staatsanwaltschaft München I. Auf Internetplattformen wie Telegram sei ein gefälschter Impfpass problemlos zu haben.

"Die bislang bekannt gewordenen Preise für gefälschte Impfpässe mit eingetragener Covid-19-Impfung liegen je nach Angebot im hohen zweistelligen bis niedrigen dreistelligen Bereich pro Stück", teilte das LKA mit.

Teilweise werden "Sonderangebote" bei Mehrabnahme angeboten.
Landeskriminalamt München

Chargennummern landen über Social Media im Netz

Die Fälschung eines kompletten Impfpasses oder auch nur des Impfnachweises in einem echten Pass sei sehr leicht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Blanko-Impfpässe gebe es ganz legal zu bestellen im Internet, auch Arztstempel seien online leicht zu haben.

Und auch die Fälschung der Chargennummern sei kein großes Hindernis: "Die Chargennummern, mit denen der Eintrag der Coronaimpfung versehen sein muss, entnehmen die Fälscher den unzähligen Bildern in den sozialen Netzwerken, die frisch geimpfte Personen von ihren Impfpässen posten."

Impfung. Symbolbild

Gelber Ausweis oft gefälscht - Impfpässe werden zur heißen Ware  

Mit dem Start der Corona-Impfkampagne ist der gelbe Impfausweis plötzlich gefragt, der Schwarzmarkt mit Fälschungen floriert. Der digitale Nachweis soll den Betrug unterbinden.

von Saadet Czapski und Lukasz Galkowski

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.