Sie sind hier:

Impfpflicht oder Impfzwang - Wie andere EU-Länder Corona-Impfungen regeln

Datum:

Der designierte Kanzler Scholz will im Bundestag über die allgemeine Impfpflicht abstimmen lassen. Ein kleiner Blick über die Grenzen, wie andere Länder das regeln.

Bund und Länder haben sich für verschärfte Corona-Maßnahmen ausgesprochen. Eine ausgeweitete 2G-Regel, eine mögliche Impfpflicht und Kontaktbeschränkungen stehen beim Treffen am Donnerstag zur Debatte.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

In Deutschland haben sich bisher 68,6 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Covid-19 impfen lassen (Stand 1.12.2021). Das sind deutlich weniger Menschen als erwartet und vor allem zu wenige, als für eine Herdenimmunität nötig. Was zu Beginn der Corona-Pandemie auf politischer Ebene noch ausgeschlossen wurde, rückt zunehmend in den Bereich des Möglichen: eine allgemeine Impfpflicht

Im kleinsten Land der Welt, dem Vatikan, wurde bereits im Februar 2021 eine Impfpflicht für alle Bewohner*innen und dort beschäftigte Angestellte verhängt. So gehen einige andere Länder in Europa mit der Impfpflicht um:  

Österreich: 

Österreich will die Impfpflicht im Februar 2022 einführen. Für Impfverweigerer kann das Bußgeld bis zu 7.200 Euro hoch sein. Ausnahmen soll es für Menschen geben, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Für das Mindestalter der Impfpflicht möchte sich die Regierung von Expert*innen beraten lassen.  

Viele junge Österreicher haben mehr Zeit im Lockdown als in Beziehungen verbracht. Für ihre psychische Gesundheit ist so etwas Gift, sagen Psychologen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Frankreich 

In Frankreich gilt für den Gesundheitsbereich seit Mitte September eine Corona-Impfpflicht. Ungeimpfte Beschäftigte können vom Dienst suspendiert werden und verlieren einen Teil ihres Gehalts.  

Auch bei den Auffrischungsimpfungen macht die Regierung Druck. Ab dem 15. Dezember ist die Gültigkeit der zweiten Impfung bei Menschen ab 65 Jahren auf maximal sechs Monate und fünf Wochen begrenzt, für Menschen ab 18 Jahren gilt die Regelung ab dem 15. Januar. Liegt sie länger zurück, verliert der sogenannte Gesundheitspass seine Gültigkeit. Mit diesem Pass können die Menschen in Frankreich Restaurants und Veranstaltungen besuchen oder verreisen.

Italien: 

Schon seit Mai gilt in Italien für medizinische Berufe eine Impfpflicht. Im Oktober kam zusätzlich die Pflicht auch für das Personal von Altenheimen. Nun sind auch weitere Berufsgruppen wie Polizist*innen und Lehrer*innen für die Impfpflicht im Gespräch. Zudem wurde der "Grüne Pass" für die gesamte Arbeitswelt eingeführt. Mit diesem digitalen oder ausdruckbaren Pass können Menschen nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind.  

Schweiz: 

In der Schweiz gibt es keine Impfpflicht. Allerdings wird ein Covid-Zertifikat für Geimpfte, Genesene und Getestete für den Zugang zu öffentlichen Gebäuden, Restaurants und größeren Veranstaltungen benötigt. Bei einer Volksabstimmung im November hat sich die Mehrheit für den Erhalt des Zertifikats ausgesprochen.  

In der Schweiz haben Impfskeptiker versucht, mit einem Referendum die 3G-Beschränkungen zu beenden. Ohne Erfolg: Die Mehrheit stimmte für den 3G-Nachweis.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Griechenland: 

In Griechenland gibt es bereits eine Corona-Impfpflicht für das Personal von Altenheimen und für den Gesundheitsbereich. Seit September müssen alle ungeimpften Berufstätigen zweimal in der Woche auf eigene Kosten einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen. Zudem führt die Regierung nun eine Impfpflicht für über 60-Jährige ein. Ungeimpfte dieser Altersgruppe müssen ab dem 16. Januar monatlich ein Bußgeld von 100 Euro zahlen. 

Welche Impfpflichten gibt es in Deutschland? 

Mit den Pocken beginnt die Geschichte der Impfpflicht in Deutschland. Noch in der Bundesrepublik war eine Impfung gegen diese Virenkrankheit Pflicht, bis sie als ausgerottet galt. Seit dem 1. März 2020 gibt es zudem eine Masern-Impfpflicht.  

Warum in Deutschland der Widerstand gegen die Impfpflicht eine lange Geschichte hat, erklärt Medizinhistoriker Thießen:

Der Medizinhistoriker Malte Thießen erklärt, dass Impfgegnerschaft eine lange Geschichte und Impfpflicht schon immer Widerstand ausgelöst hat in Deutschland. Auch Fälschungen von Impfausweisen hätten Historie.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Kinder müssen nun eine Immunisierung gegen Masern vorweisen, wenn sie in eine Kindertagesstätte gehen oder in die Schule kommen. Gleiches gilt für das Personal von Gemeinschafts-, Bildungs- und medizinischen Einrichtungen. Bislang betraf dies allerdings nur Personen, die neu in die Einrichtungen aufgenommen bzw. dort neu beschäftigt wurden.  

Ab dem 31. Dezember 2021 gilt die Nachweispflicht auch für Personen, die vor der Neuregelung in diesen Einrichtungen beschäftigt oder betreut waren. Eine Corona-Impfpflicht gibt es bislang nur für Soldat*innen der Bundeswehr.

FAQ

Rechtliche und praktische Fragen - Impfpflicht - wann und wie sie kommen könnte 

Sie ist umstritten - doch angesichts steigender Infektionszahlen findet eine Impfpflicht immer mehr Anhänger. Wie könnte sie umgesetzt werden, wo gibt es sie schon? Ein Überblick.

Intensivstation mit rotem Monitor

Nachrichten | Politik - Warum die Intensiv-Lage so angespannt ist 

Die Corona-Neuinfektionen sind so hoch-, Personal auf den Intensivstationen so knapp wie nie. Warum sich die Lage gegenüber der 2. und 3. Welle verschärft hat:

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.