Sie sind hier:

Johnson & Johnson : Vierter Corona-Impfstoff für EU in Aussicht

Datum:

In der EU könnte bald ein vierter Covid-Impfstoff zugelassen werden. Der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA liegt ein entsprechender Antrag vom Hersteller Johnson & Johnson vor.

Ampullen eines Corona-Impfstoffes von Johnson & Johnson. Archivbild
Ist bald ein neuer Impfstoff verfügbar? Johnson & Johnson hat bei der EMA einen Antrag auf "bedingte Zulassung" gestellt.
Quelle: Cheryl Gerber/Johnson & Johnson/dpa

Jetzt hat auch der US-Hersteller Johnson & Johnson die europäische Zulassung für seinen Corona-Impfstoff beantragt. Das teilte die EU-Arzneimittelbehörde EMA am Dienstag in Amsterdam mit. Demnach ging bei ihr ein Antrag auf "bedingte Zulassung" ein. Die Behörde will das Vakzin bis Mitte März begutachten.

Voraussetzung sei, dass die Daten der Firma zur Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität des Impfstoffs umfassend und robust seien. Eine so kurze Prüfung sei nur möglich, weil die EMA bereits einige Daten im sogenannten Rolling-Review-Verfahren vorab begutachtet habe.

Entscheidung über Zulassung bis März möglich

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen begrüßte den Schritt des Herstellers. Die EU-Kommission werde eine Zulassung gewähren, sobald die EMA eine positive wissenschaftliche Bewertung abgegeben habe, erklärte von der Leyen. Das könne bereits im März der Fall sein.

Das Vakzin AD26.COV2.S von Johnson & Johnson wäre im Falle einer positiven Bewertung durch die EMA dann der vierte Corona-Impfstoff mit einer bedingten Marktzulassung für die Europäische Union. Genutzt werden können derzeit bereits die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und Astrazeneca.

Impfstoff von Johnson & Johnson: Nur eine Injektion nötig

Johnson & Johnson hatte vor knapp zwei Wochen bereits einen Antrag auf Notfallzulassung seines Impfstoffs in den USA gestellt. Wird das Vakzin in der EU zugelassen, könnte das die Impfkampagne nach Angaben von Experten deutlich vereinfachen: Im Gegensatz zu den anderen Impfstoffen ist bei Johnson & Johnson nämlich nur eine Injektion nötig.

Die Europäische Kommission hatte bereits 200 Millionen Dosen des Wirkstoffes von Johnson & Johnson bestellt - mit einer Option für 200 Millionen weitere. Demnach könnten bei einer Zulassung rund 100 Millionen Dosen bis Juni geliefert werden.

Coronavirus Inpfstoff - Johnson & Johnson

Johnson & Johnsons Corona-Vakzin - Was über den Impfstoff von J&J bekannt ist 

Der Pharmakonzern Johnson & Johnson hat eine Notfallzulassung in den USA beantragt. Der Vorteil des Serums: Ein Piks könnte genügen. Doch es scheint weniger wirksam. Ein Überblick.

von Julia Klaus

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.