Sie sind hier:
Interview

Noch immer wenige Erstimpfungen : Impfarzt: "Man kann es nicht nachvollziehen"

Datum:

Mehrere Tage lag die Inzidenz im Kreis Weilheim-Schongau über 1.000. Impfarzt Dr. Christian Lübbers sieht nur wenig Fortschritt bei den Erstimpfungen trotz mehr Einschränkungen.

Eine ältere Frau wird geimpft
Eine ältere Frau wird geimpft
Quelle: ZDF

ZDFheute: Haben Sie den Eindruck, dass die Impfbereitschaft durch die neuen Corona-Einschränkungen für Ungeimpfte gestiegen ist?

Christian Lübbers: Die Nachfrage nach der Boosterimpfung ist tatsächlich riesig. Wir müssen jede Woche Patienten vertrösten, da wir ihnen keinen Impftermin geben können. Erstimpfungen haben wir auch, aber relativ wenige. Ich habe den Eindruck, dass die 2G-Maßnahmen und Einschränkungen nur einen kleinen Effekt auf die Impfbereitschaft haben.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

ZDFheute: Bekommt Ihre Praxis zu wenig Impfstoff und gibt es noch weitere Herausforderungen?

Lübbers: Unser großes Problem in der Praxis ist, dass wir Patientinnen für die Boosterimpfungen einbestellen, aber erst ein paar Tage vorher erfahren, wieviel Impfstoff wir tatsächlich geliefert bekommen. Wir haben jetzt wieder das gleiche Problem wie im Frühjahr, wir haben zu wenig Impfstoff für den Bedarf der Menschen, die sich grundsätzlich impfen lassen wollen und wir haben zu wenig Planungssicherheit in den Praxen. Wir brauchen unbedingt Planungssicherheit, um den impfwilligen Patientinnen und Patienten einen festen Termin geben zu können.

Das ist ein Riesenproblem, mit dem uns die Politik allein lässt, weil sie die Lieferketten nicht unter Kontrolle hat.

ZDFheute: An wen richtet sich Ihre Kritik konkret?

Lübbers: Die Politik in Deutschland hat in diesem Sommer durch den Wahlkampf verschlafen, das muss man ganz deutlich sagen, die Kritik geht an alle Parteien. Das heißt, man hätte frühzeitig am Beispiel Israel erkennen müssen, wie sinnvoll und notwendig die Boosterimpfung ist, um eben diese vierte Welle zu brechen, auch da hat die Stiko verschlafen. Die Empfehlung zur Boosterimpfung kam viel zu spät, und jetzt haben wir den großen Berg an Boosterimpfungen, die wir jetzt entsprechend aufarbeiten müssen und teilweise nicht bedienen können.

Nur noch wenige Menschen lassen sich erstimpfen - trotz hoher Einschränkungen. Impfarzt Dr. Christian Lübbers hat dafür wenig Verständnis.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

ZDFheute: Lassen sich auch Menschen in Ihrer Praxis überzeugen, die bislang noch nicht geimpft sind?

Lübbers: Ehrlicherweise muss man sagen, dass sind relativ wenige Patienten, bei denen das gelingt, alle Informationen zur Impfung sind bekannt.

Wer jetzt noch nicht weiß, dass die Impfung wirkt und schützt, der hat in den letzten anderthalb Jahren nicht aufgepasst.

Die Impfquote liegt hier in diesem Landkreis nochmal 10 Prozentpunkte unter dem Bundesschnitt, und das ist desolat. Wir wissen, dass hier in diesem Bereich viele Menschen an Esoterik und Homöopathie glauben, es kommt nicht von ungefähr, dass sie die Impfung ablehnen.

Man kann es nicht nachvollziehen, wie sich jetzt im Moment jemand nicht impfen lassen möchte.

Es ist so, wir haben es sehr, sehr lange toleriert, dass Menschen intolerant sind, dass Menschen Impf-Ärzte und Ärztinnen beleidigen, bedrohen, beschimpfen, dass sie ihrer eigenen Freiheit einem höheren Gut einräumen, als letztlich der Gesundheit ihrer Mitmenschen.

ZDFheute: Werden Sie bedroht?

Lübbers: Ich bekomme alle paar Tage E-Mails, in denen ich konkret bedroht werde, in denen ich beschimpft werde. Ich leite diese E-Mails an die Kriminalpolizei weiter. Selbstverständlich bringe ich jede dieser Beleidigungen, dieser Nötigungen oder dieser Bedrohung zur Anzeige.

Das Interview führte Alica Jung

Auf der Illustration ist eine Frau zu sehen, die in der Hand ein Impffläschchen hält. Es trägt die Aufschrift Booster. Sie schaut es fragend an.

Nachrichten | Panorama - Boostern trotz neuer Corona-Variante Omikron? 

Die jetzigen Impfstoffe könnten wegen der Omikron-Variante an Wirkung verlieren. Warum man sich trotzdem zügig boostern lassen sollte.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

China, Peking: Reisende verlassen den Pekinger Bahnhof, während das Neujahrsfest zu Ende geht.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - China: Coronalage nach Neujahrsfest 

Experten hatten gewarnt, das chinesische Neujahrsfest könne zum Superspreader-Event werden. Die offiziellen Todeszahlen geben darüber jedoch keine verlässliche Auskunft.

28.01.2023
von Elisabeth Schmidt
Videolänge
Corona-Test und Neuinfektionskurve in Deutschland
Grafiken

Wichtige Zahlen zum Coronavirus - Wie viele sich infizieren und sterben 

Wie viele Neuinfektionen gibt es in Deutschland? Wie hoch ist die Inzidenz? Wie ist die Lage auf den Intensivstationen? Die aktuellen Corona-Zahlen und Grafiken.

von R. Meyer, M. Zajonz
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.