Sie sind hier:

Treibhausgaskonzentration - Klimaforscher: Corona hat kaum Auswirkung

Datum:

Die Konzentration von Treibhausgase in der Atmosphäre soll 2020 nach UN-Angaben trotz der weltweiten Corona-Maßnahmen weiter gestiegen sein. Es gebe nur eine "winzige Delle".

Die Treibhausgase in der Atmosphäre haben nach UN-Angaben einen neuen Rekordwert erreicht. Die weltweiten Corona-Maßnahmen haben den Anstieg lediglich verlangsamt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Rückgang der Treibhausgas-Emissionen im Zuge des
Corona-Lockdowns hält den Klimawandel nach einem Bericht der Weltwetterorganisation (WMO) nicht auf. Die WMO ist eine Organisation der Vereinten Nationen (UN).

Der Rückgang beeinflusse die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre weniger als ohnehin jedes Jahr vorhandene natürliche Fluktuationen, schreibt die WMO am Montag in ihrem jährlichen Treibhausgas-Bulletin.

Die UN-Klimabehörde meldet sich mit besorgniserregenden Zahlen zur Treibhausgaskonzentration. ZDF-Umweltexperte Volker Angres erklärt, warum Corona nicht viel verbessert hat.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

CO2-Konzentration wohl auch 2020 gestiegen

Anders ist etwa jedes Jahr das Volumen an Kohlendioxid (CO2), das die Vegetation aufnimmt. Auch 2020 sei die Konzentration nach den vorläufigen Ergebnissen einiger Messstationen weiter gestiegen.

Demonstranten von Fridays for Future. Archivbild

Studie zur Klimaneutralität -
Klimaneutral bis 2050 – wie gelingt das?
 

Im Pariser Klimaabkommen ist festgehalten: Bis 2050 soll Deutschland Klimaneutral werden. Was passieren muss, damit das gelingen kann, zeigt jetzt eine neue Studie.

von Nils Hagemann

2019 durchbrach die CO2-Konzentration im globalen Durchschnitt erstmals die Marke von 410 ppm (Teilchen pro Million Teilchen), wie aus dem Bericht hervorgeht. Konkret lag die CO2-Konzentration im vergangenen Jahr bei 410,5 ppm, nach 407,9 beziehungsweise 405,5 ppm in den beiden Jahren davor.

Emissionsrückgang 2020 sei nur "winzige Delle"

Der Emissionsrückgang 2020 sei nur "eine winzige Delle" in der nach oben steigenden Kurve, sagte WMO-Generalsekretär Petteri Taalas. "Wir müssen die Kurve nachhaltig abflachen", sagte er in Anlehnung an den Ausdruck, den Epidemiologen im Zusammenhang mit den Coronavirus-Infektionen oft nutzen.

Deutschland - einst Primus im Klimaschutz - ist unter Druck. Die Klimaziele werden von der Politik krachend verfehlt. Dabei gibt es gerade in der Industrie machbare Ansätze.

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.