Sie sind hier:

Bund-Länder-Treffen zu Corona : Kretschmer: Gute Entwicklung auf dünnem Eis

Datum:

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer sieht Deutschland in der Bekämpfung der Corona-Pandemie auf einem guten Weg. Dennoch mahnt er zur Vorsicht.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer sieht Deutschland in der Bekämpfung der Corona-Pandemie auf einem guten Weg, mahnt aber weiter zur Vorsicht. Kretschmer sprach im ZDF spezial zur Konferenz der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel angesichts sinkender Infektionsraten von einer "wirklich positiven Entwicklung", betonte aber zugleich: "Wir bewegen uns auf dünnem Eis".

Kretschmer: Virus-Mutante ist bösartig

Vor allem die neuen Virus-Mutationen bereiten Kretschmer Sorgen. "Die Mutation ist wirklich bösartig. Schon in den nächsten Nachbarländern, Tschechien, Österreich, sehen wir eine große Bedrohung auf uns zukommen." Deshalb sei es richtig, weiter Vorsicht walten zu lassen und nicht vorschnell zu sehr zu lockern.

[Was Kanzlerin und Länderchefs beschlossen haben, lesen Sie hier in unserer Übersicht]

Eine Frau beim einem Friseur

Bund und Länder einig - Shutdown wird verlängert bis 7. März 

Bund und Länder haben sich auf den weiteren Corona-Kurs geeinigt. Der Shutdown geht weiter. Doch es gibt Hoffnung für Kitas, Schulen - und eine bestimmte Branche.

Die Konferenz habe vor allem das "Schutzgut" Bildung und psychische Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Familien als wichtig erachtet, so Kretschmer. Deshalb wollen man "eine Öffnung in den Bereichen Grundschulen und Kindergärten". Wie diese Lockerungen nun umgesetzt werden, sei Sache der Länder. In "zwei oder drei" Wochen werde sich die Konferenz erneut einfinden, um die Lage neu zu bewerten.

Appell: Kontakte und Mobilität reduzieren

Als positiv bewertete Kretschmer die Tatsache, dass seit Mittwoch die Anträge auf die dritte Runde der Corona-Hilfen gestellt werden können. Dies sei wichtig für jene Berufsgruppen, die - anders als die Friseure - "nicht in den nächsten Tagen oder Wochen wieder öffnen können".

Kretschmer nannte einen bundesweiten Inzidenzwert von 35 als Marke, um über weitere Lockerungen nachdenken zu können. Dazu könnten und müssten die Bürger mit ihrem Verhalten beitragen:

Mobilität einschränken, Kontakte meiden - das ist das A und O.
Michael Kretschmer

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gesundheitsminister Karl Lauterbach zu Gast in der Sendung von Markus Lanz.

Lauterbach bei "Lanz" - Affenpocken: "Wird keine Pandemie geben" 

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sagt, dass durch die Affenpocken keine Pandemie drohe. Dennoch bestehe die Gefahr weiterer ähnlicher Erreger in naher Zukunft.

von Felix Rappsilber
Videolänge
«Querdenken»-Bewegung in Schwerin. Symbolbild

Maßnahmen-Kritikern fehlt Corona - Was wird aus der Querdenken-Bewegung? 

Die meisten Corona-Maßnahmen sind aufgehoben. Vielen Köpfen der Querdenken-Bewegung gehen jetzt Geld und Anhänger aus. Es häufen sich die Gerichtstermine. Wie geht es jetzt weiter?

von Nils Metzger
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.