Sie sind hier:

Leiter von Corona-Krisenstab - Ein General soll das Impfen voranbringen

Datum:

Die Corona-Lage ist schlimmer denn je. Schnelle Entscheidungen und Tatkraft sind gefragt. Bundeswehr-General Breuer an der Spitze des neuen Krisenstabs soll es jetzt richten.

Bayern, Hof: Der Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben, das für Einsätze der Streitkräfte im Inland zuständig ist, Generalmajor Carsten Breuer. Archivbild
Der Leiter des neuen Corona-Krisenstabs: Generalmajor Carsten Breuer (Archivbild)
Quelle: dpa

Generalmajor Carsten Breuer soll nach dem Willen der Ampel-Parteien die schleppenden Corona-Impfungen noch vor Weihnachten auf Trab bringen.

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz stellte den Offizier, der in den vergangenen Jahren die Amtshilfe der Streitkräfte führte, am Dienstag als seinen künftigen Leiter des neuen Krisenstabs vor. In der grauen Uniform des Heeres fuhr Breuer, der am Mittwoch 57 Jahre alt wird, zum Kanzleramt, während Bund und Länder in einer Videokonferenz berieten.

Bis Weihnachten sollen bis zu 30 Millionen Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen möglich gemacht werden.
Regierungssprecher Steffen Seibert

"Dafür soll der Kreis derjenigen, die Impfungen durchführen dürfen, deutlich ausgeweitet werden", teilte Regierungssprecher Steffen Seibert nach der Schalte mit. "Die umgehende Einrichtung eines neuen Bund-Länder-Krisenstabs im Bundeskanzleramt wird Koordinierung und Zusammenarbeit bei der Steuerung der Impfkampagne, bei Impfstofflieferung und -verteilung stärken. General Carsten Breuer wird diesen Krisenstab leiten." [Aktuelle Daten und Grafiken zum Coronavirus.]

Der Corona-Krisenstab soll noch diese Woche starten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Erfahren im Krisenmanagement

Seit 2018 ist Breuer der oberste Amtshelfer in den Streitkräften, wenn man so will. Er ist Kommandeur des 2013 in Berlin aufgestellten Kommandos Territoriale Aufgaben. Dieses ist der "operative Arm für territoriale Einsätze der Streitkräfte im Inland", wie es bei der Bundeswehr heißt.

Sitz ist die Julius-Leber-Kaserne in Berlin. Dort steht auch eine Operationszentrale, die rund um die Uhr einsatzbereit ist und die Drähte zu den Landeskommandos der Bundeswehr hält, aber auch zu zivilen Organisationen. Darauf kommt es in der Corona-Pandemie vor allem an.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Und als in der Nacht zum 15. Juli eine Unwetterflut das Ahrtal überschwemmte und weitere Landesteile von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz traf, schaltete das Kommando Territoriale Aufgaben binnen Stunden eine Katastrophenhilfe scharf - zusätzlich zur Corona-Hilfe. Auch gegen die aus dem Osten vorrückende Afrikanische Schweinepest waren Soldaten im Einsatz, wie auch bei Waldbränden und Schneekatastrophen.

Corona-Lage - Bund und Länder planen schärfere Maßnahmen 

Bund und Länder schlagen eine schärfere Gangart in Sachen Corona an. Neben weiteren Kontaktbeschränkungen und einer 2G-Regel-Ausweitung steht eine allgemeine Impfpflicht im Raum.

Videolänge
3 min

Einsätze im Kosovo und in Afghanistan

Breuer hat Tatkraft bewiesen. Er war im Kosovo und in Afghanistan im Einsatz und zugleich mehrfach an Schaltstellen zwischen Militär und Politik. Auf Fingerspitzengefühl kommt es auch bei der neuen Aufgabe an, denn im komplizierten System der föderal aufgestellten Bundesrepublik lässt sich Erfolg nicht befehlen.

Auf den Krisenstab haben sich SDP, Grüne und FDP bereits in ihrem Koalitionsvertrag geeinigt. Mit einem General an der Spitze orientieren sich die Ampel-Parteien womöglich auch an den EU-Partnern Portugal und Italien, wo Militärs die obersten Corona-Bekämpfer sind.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.