Sie sind hier:

Kanzlerkandidat der Union : Laschet kündigt Luftfilter in Schulen an

Datum:

Im Kampf gegen Corona arbeiten Bund und Länder laut Armin Laschet daran, in Schulen möglichst viele Luftfilter zu installieren. So soll bald wieder Präsenzunterrricht möglich sein.

Bund und Länder arbeiten nach Angaben des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet an einem Programm zur besseren Ausstattung von Klassenzimmern mit Luftfiltern. Nachdem das Umweltbundesamt seine kritische Meinung gegenüber den Filtern geändert habe, würden die Länder nun beraten, wie man die Bundesförderung ergänzen könne, sagte der Kanzlerkandidat der Union am Sonntag im ARD-Sommerinterview.

Es werde daran gearbeitet, dass "möglichst viele Luftfilter in den Schulen stehen", so Laschet.

Das ändert übrigens nichts daran, dass dann trotzdem gelüftet werden muss. Denn die Luftfilter verändern nur die Luft, aber sie haben keine Frischluftzufuhr.
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet

Es müsse das Ziel sein, nach den Schulferien den Präsenzunterricht in den Schulen zu ermöglichen. Nur so erhalte man auch die Bildungschancen von Kindern aus sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen.

Laschet: SPD instrumentalisiert Corona-Krise

Laschet warf der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken vor, die Corona-Krise parteipolitisch zu instrumentalisieren. Diese hatte zuvor die Lockerungspolitik der schwarz-gelben Regierung in Nordrhein-Westfalen kritisiert. NRW habe aber nur zusätzliche Corona-Lockerungen für einen Wert der Sieben-Tage-Inzidenz zwischen null und zehn beschlossen, betonte der CDU-Chef.

[Was Armin Laschet, Kanzlerkandidat der Union, im Sommerinterview der ARD sonst noch gesagt hat, finden Sie hier]

Laschet: Testpflicht an Schulen muss bleiben

Baden-Württemberg mit einem grünen Ministerpräsidenten und das SPD-geführte Niedersachsen gingen ähnlich vor. Es müsse bei der Testpflicht in Schulen bleiben, betonte Laschet. Zudem müsse man bei Schulbeginn zunächst an der Maskenpflicht im Unterricht festhalten.

Nur wenn dann die Inzidenz-Zahlen stabil blieben, könne man darauf verzichten. Er warf Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) vor, mit seiner Forderung nach einer vollständigen Aufhebung der Corona-Auflagen im August völlig falsch zu liegen. Der von den Grünen gefordert Corona-Schulgipfel sei unnötig, weil die Kultusministerkonferenz bereits mit Experten tage.

Ein Zettel, der an einem Geschäft klebt, weist auf den Mindestabstand von 1,5 Meter hin, der einzuhalten ist.

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Grundrechte, Aktuelles zu Impf-Fortschritten und Maßnahmen - alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Ilka Brecht
Update

Update am Morgen - Long, Longer, Long Covid 

Long-Covid-Betroffene leiden unter ihren Symptomen und häufig auch an Abstiegsängsten. Und: Der EU-Gasnotfallplan tritt in Kraft.

von Ilka Brecht
Fläschchen und eine Spritze mit dem Coronaimpfstoff liegen auf einer Fläche, das Biontech-Logo ist im Hintergrund zu sehen, Zenica, 08.08.2022

Nachrichten | heute journal - Corona-Intensivpflege im Sommer 

In vielen Krankenhäusern werden derzeit Operationen verschoben und Personal umgeschichtet. Ein System, das auf wackeligen Beinen steht – auf dem Rücken der Mitarbeiter.

08.08.2022
von Verena Garrett
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.