Sie sind hier:
Interview

Gesundheitsminister Lauterbach : "Nicht jeder Beschluss muss populär sein"

Datum:

Für Gesundheitsminister Lauterbach ist die Impfpflicht als Schutz vor einer Herbst-Welle nötig. Die Verkürzung des Genesenenstatus auf drei Monate sei "wissenschaftlich richtig".

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will auch EU-weit die Verkürzung des Genesenenstatus‘ durchsetzen, denn nach drei Monaten könne man sich erneut infizieren. Eine allgemeine Impfpflicht wolle er u.a. mit "empfindlichen Strafen" durchsetzen.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Bekommt Deutschland eine allgemeine Impfpflicht? Als Gesundheitsminister möchte sich Karl Lauterbach (SPD) dazu nicht äußern, sein Ministerium keinen eigenen Entwurf einbringen. Liegt das auch daran, dass die Regierungskoalition in Sachen Impfpflicht nur auf Teile der FDP zählen kann und ihr entsprechend eine Mehrheit fehlt? Das streitet Lauterbach im "heute journal" ab:

Es wird immer wieder vorgetragen, als wenn das Ganze nur Taktik wäre. Aus Rücksicht auf die FDP würde die Ampel hier eine ethische Debatte vortäuschen. Das ist aber nicht richtig.
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD)

"Das ist eine Gewissensentscheidung", sagte Lauterbach. Die Debatte um die Impfpflicht sei eine "Moral-Frage", da man die "körperliche Unversehrtheit angreifen muss, um einen anderen Menschen oder vielleicht den Menschen selbst zu schützen", so Lauterbach. "Hier werden Grundrechte gegeneinander abgewogen."

Das könnte spalten, wenn wir hier nicht gemeinsam agieren.
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD)

[Sehen Sie oben das Interview in voller Länge]

Wie eine Impfpflicht kontrolliert werden könnte? "Viele Möglichkeiten"

Die Einführung eines Impfregisters wie in Österreich oder Italien lehnt Lauterbach weiterhin ab, auch da der Aufbau laut dem Minister zu lange dauern würde. "Wir wollen die Welle im Herbst verhindern, das könnte erneut Omikron sein, das könnte eine Delta-Welle sein", sagte Lauterbach. Bei seiner Rede im Bundestag am Mittwoch hatte Lauterbach bereits betont, dass die Umsetzung einer Impfpflicht fünf bis sechs Monate dauern könnte.

Karl Lauterbach hat sich im Bundestag für eine allgemeine Impfpflicht eingesetzt. Die Situation könne man "den gefährdeten Menschen nicht weiter zumuten", so der SPD-Gesundheitsminister.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Wie die Impfpflicht konkret kontrolliert werden könnte, dazu gab Lauterbach im "heute journal" keine klare Auskunft. "Es gibt so viele Möglichkeiten", sagte Lauterbach.

Eine Möglichkeit wäre, zum Beispiel, dass der Impfnachweis erbracht werden muss am Arbeitsplatz oder bei der Nutzung bestimmter Verkehrsmittel. (...) Bei Arztbesuchen, in Kliniken. Man könnte sich hier vieles denken.
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD)

Bei "empfindlichen Strafen" würden sich die meisten auch impfen lassen, so Lauterbach: "Diese Leute, die müssen tatsächlich auch mit Bußgeldern rechnen müssen."

Wenn wir weiter mit Appellen arbeiten, sind wir nicht schnell genug.
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD)

Lauterbach: Drei Monate Genesenenstatus "wissenschaftlich richtig"

Wie lange gilt man nach einer Corona-Infektion als genesen? Diesen Status hat Deutschland gerade auf drei Monate verkürzt, während die EU parallel sechs Monate ansetzt. "Das stimmt, das ist ärgerlich, aber der Ärger lohnt sich hier", sagte Lauterbach mit Blick auf die deutliche Kritik, die sein Ministerium und das Robert-Koch-Institut für die Verkürzung einstecken mussten.

Die drei Monate sind wissenschaftlich richtig.
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD)

Auf EU-Ebene werde sich Deutschland weiterhin für einen Genesenenstatus von drei Monaten einsetzen. Die EU-Verordnung werde immer wieder angepasst, so Lauterbach. "Nach drei Monaten kann sich derjenige, der mit der Delta-Variante schon infiziert war, erneut mit der Omikron-Variante infizieren."

Wenn ich die Bevölkerung schützen will, muss nicht jeder Beschluss populär sein.
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD)

Wer Corona überstanden hat galt eigentlich sechs Monate lang als genesen. Doch Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) verkürzte den Status plötzlich auf drei Monate. Wieso?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Lauterbach: "Durchseuchung bringt keine Immunisierung"

Lauterbach warnte davor, natürliche Infektionen als dauerhaften Ausweg aus der Pandemie zu sehen. "Diese Durchseuchung, die ich falsch finde - bei Kindern wie bei Erwachsenen - bringt keine Immunisierung", sagte Lauterbach.

Der Bundestag hat am Mittwoch erstmals über das Für und Wider einer allgemeinen Impfpflicht diskutiert: In einer mehrstündigen Orientierungsdebatte warben die Befürworter einer solchen Regelung für ihre Position, es gab aber auch Unterstützung für eine partielle Impfpflicht ab 50 Jahren oder für den Verzicht auf jegliche Regelung.

Wie verlief die Orientierungsdebatte im Bundestag zur allgemeinen Impfpflicht? Lesen Sie hier die Zusammenfassung:

Debatte im Bundestag - Impfpflicht: Parlament sucht Orientierung 

Eine Sternstunde des Parlamentarismus sollte es werden. Doch die Debatte im Bundestag zur Impfpflicht zeigt: Orientierung suchen noch viele. Und Respekt haben nicht alle.

Videolänge
von Kristina Hofmann

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Ein Arzt sitzt im Labor und schaut sich eine Probe an

Nachrichten | heute - in Deutschland - Neue Studien zu Coronainfektionen 

Zahlreiche Menschen leiden Wochen nach einer Infektion an großer Abgeschlagenheit - an Long Covid. Hoffnung macht nun eine Studie in Erlangen.

24.05.2022
von Sibylle Bassler
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.