Sie sind hier:

Entscheidung über Vakzin - Spahn stellt Wahl des Impfstoffs in Aussicht

Datum:

Gesundheitsminister Spahn stellt eine Wahlmöglichkeit beim Corona-Impfstoff in Aussicht. Zudem will er bei Lockerungen der Corona-Regeln Kinder und Schüler priorisieren.

Jens Spahn hat sich zurückhaltend zu möglichen Lockerungen der Corona-Regeln geäußert. Bei einem Treffen am kommenden Mittwoch soll über ein weiteres Vorgehen entschieden werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht davon aus, dass es in einigen Monaten bei der Corona-Impfung auch eine Wahlmöglichkeit beim Impfstoff geben wird. "Dann wird es auch möglich sein, ein Stück Auswahl möglich zu machen", so wie bei anderen Impfstoffen auch, sagte der CDU-Politiker bei einer Online-Diskussion der Friedrich-Naumann-Stiftung. Bei absoluter Knappheit gehe das allerdings nicht.

Gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe zeigt der Bundesgesundheitsminister sich zudem besorgt über die Folgen des anhaltenden Shutdowns für die Gesellschaft.

Wir können nicht den ganzen Winter in diesem harten Lockdown bleiben.
Jens Spahn, Bundesgesundsheitsminister

Spahn erklärte, die Gesellschaft würde das "nicht gut aushalten". Er geht von einer schrittweisen Lockerung in allen Bereichen aus: "Wir brauchen einen verantwortungsvollen Übergang vom Lockdown in einen neuen Normalzustand."

Die Corona-Impfstoffe der verschiedenen Hersteller schützen auf verschiedene Weise - und mit unterschiedlicher Wirksamkeit. Ein Überblick.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Spahn: Zuerst in Schulen und Kitas lockern

Bei eventuell möglichen Lockerungen der derzeitigen Beschränkungen nach dem 14. Februar seien "auf jeden Fall zuerst Kitas und Schulen dran", so der Politiker.

Spahn weiter: "Das ist wichtig für die Kinder und Jugendlichen, aber auch die Eltern." Der Minister ist vorsichtig optimistisch: "Die Zahlen sind ermutigend, es gibt bei den Neuinfektionen einen spürbaren Trend nach unten. Aber man kann noch nicht abschließend sagen, wo wir am 14. Februar stehen".

Am Mittwoch kommender Woche soll von Kanzlerin Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder darüber entschieden werden, ob der zunächst bis 14. Februar befristete Shutdown verlängert wird.

Die Koalition hat sich bei einem Spitzentreffen auf weitere finanzielle Corona-Hilfen geeinigt. So sollen Familien und Geringverdiener profitieren.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Schnellere Impfung für ältere Menschen angedacht

Die Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Marlis Tepe, hat diesbezüglich ihre Forderung nach einem bundesweit einheitlichen Stufenplan für Schulöffnungen bekräftigt: "Ab einem Inzidenzwert von über 50 Neuinfektionen (pro 100.000 Bürger) in einer Woche in einem Landkreis muss auf Wechselunterricht, ab über 100 auf Fernunterricht umgestellt werden", sagte sie der "Rheinischen Post".

In Sachen Impfung stellt Gesundheitsminister Spahn älteren Menschen in Deutschland wegen der Altersbegrenzung des Vakzins von Astrazeneca schnellere Corona-Impfungen in Aussicht. "Denn wenn wir den vielen Jüngeren in der ersten Impfgruppe ein Impfangebot mit dem Impfstoff von Astrazeneca machen können, stehen für die über 80-Jährigen mehr Impfstoffe von Biontech und Moderna zur Verfügung."

Berufsgruppen wie Lehrern oder Polizisten will Spahn dagegen keine besondere Hoffnung auf eine vorgezogene Impfung machen. Die Priorisierung basiere auf wissenschaftlichen Empfehlungen, auch wenn Lehrer und Polizisten überaus wichtig für unsere Gesellschaft seien.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.