Sie sind hier:

Überlastete Intensivstationen : Luftwaffe hilft mit Patienten-Verlegung

Datum:

In mehreren Regionen kommen die Intensivstationen an ihre Belastungsgrenze. Die Luftwaffe hilft jetzt bei der Verteilung von Patienten innerhalb von Deutschland.

Airbus A310 MedEvac, die fliegende Intensivstation
Im Airbus A310 MedEvac stehen sechs Intensivbetten zur Verfügung.
Quelle: dpa

In der Corona-Pandemie hilft die Luftwaffe ab Freitag mit einem Spezialflugzeug bei der Verlegung von Intensivpatienten. Ein Airbus A310 MedEvac soll nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa um 14 Uhr auf dem bayerischen Flughafen Memmingen landen und Schwerkranke nach Münster-Osnabrück in Nordrhein-Westfalen fliegen. Die Ankunft der Maschine wurde für den frühen Abend geplant.

Die NRW-Landesregierung will zur Aufnahme von Corona-Patienten aus anderen Bundesländern planbare Operationen in den NRW-Krankenhäusern verschieben lassen. Eine entsprechende Verordnung wollte das Kabinett heute in einer Sondersitzung verabschieden, wie die Staatskanzlei mitteilte.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Bundeswehr hält zwei Flugzeuge bereit

Im Rahmen des sogenannten Kleeblatt-Systems sollen Covid-19-Patienten bundesweit verteilt werden können, wenn in einzelnen Regionen der Kollaps von Krankenhäusern droht. Die Bundeswehr hält zwei Flugzeuge für die Verlegung von Intensivpatienten bereit:

  • Ein Airbus A310 MedEvac, eine "fliegende Intensivstation" mit sechs Intensiv-Behandlungssplätzen.
  • Eine umgerüstete Spezialmaschine, das Überwachungsflugzeug A319OH. In dieses Flugzeug waren zwei Plätze zur Intensivbehandlung eingebaut worden.

In Wunstorf (Niedersachsen) ist zudem ein A400M MedEvac stationiert.

Eine Verlegung von Patienten mit anderen Erkrankungen ist laut eines Kriterienkatalogs der Intensivmedizinervereinigung Divi nur in Ausnahmefällen vorgesehen. Das Konzept war im Frühjahr 2020 unter dem Eindruck der ersten Corona-Welle ins Leben gerufen worden.

Das Kleeblattsystem soll Regionen vor der Überlastung ihrer Intensivstationen bewahren. Wie das System im Detail funktioniert, zeigt das Video:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mehr Informationen auch zum Nachlesen:

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.