ZDFheute

Wo nun wieder Maskenpflicht herrscht

Sie sind hier:

Länder verschärfen Corona-Regeln - Wo nun wieder Maskenpflicht herrscht

Datum:

Weil die Infektionszahlen steigen, verschärfen viele Länder die Corona-Maßnahmen, die sie teils zuvor erst gelockert hatten. Wo gelten welche Regeln?

Österreich, Wien: Kunden mit Mundschutz verlassen ein Geschäft in der Wiener Innenstadt.
Wie hier in Wien müssen alle Kunden in österreichischen Geschäften bald wieder eine Maske tragen.
Quelle: dpa

Steigende Infektionszahlen zwingen Behörden und Regierungen weltweit zum Umdenken: Vielerorts werden die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus verschärft - mitten in der Urlaubs-Saison. Wo gelten welche Regeln - ein Überblick.

Österreich

Für deutsche Touristen in Österreich war es zuletzt eine ungewohnte und durchaus angenehme Erfahrung: Einkaufen ohne Maske. Mitte Juni hatte Österreich die Maskenpflicht für Läden, Cafés und Restaurants erst aufgehoben. Zuletzt galt sie nur noch in Bussen, Bahnen sowie in Apotheken.

Jetzt die Rolle rückwärts: Weil die Zahl der Corona-Infektionen wieder steigt, gilt ab Freitag in Supermärkten, Bank- und Postfilialen erneut Maskenpflicht. Bundeskanzler Sebastian Kurz sagte, damit sollten besonders gefährdete Kunden geschützt werden und fügte hinzu, die Maske habe auch einen symbolischen Effekt:

Je mehr sie aus unserem Alltag verschwindet, desto stärker wird die Sorglosigkeit.
Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz über die Alltagsmaske

Seit Anfang Juli hatten sich teils wieder mehr als 100 Menschen täglich angesteckt. Insgesamt sind in Österreich aktuell 1.400 Menschen mit dem Virus infiziert. "Es beginnt wieder ein bisschen zu brodeln", sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Frankreich

In Frankreich gilt die verschärfte Maskenpflicht seit Montag: Nun muss erstmals auch in Geschäften, Banken und anderen öffentlich zugänglichen Räumen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Bei einem Verstoß werden 135 Euro Strafe fällig.

Nachrichten | heute -
Frankreich weitet Maskenpflicht aus
 

In Frankreich ist die Zahl der Corona-Infektionen zuletzt gestiegen. Unter anderem in Geschäften, Banken und Ämtern muss darum ab sofort ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

von Christel Haas
Videolänge:
1 min

Gesundheitsminister Olivier Véran sprach von 400 bis 500 Infektionsherden im ganzen Land und einem "beunruhigenden Zeichen eines Wiederauflebens der Epidemie", betonte jedoch:

Wir sind aber noch sehr weit entfernt von der zweiten Welle.
Olivier Véran, französischer Gesundheitsminister

Bislang galt eine allgemeine Maskenpflicht in Frankreich nur in öffentlichen Verkehrsmitteln. In Restaurants, Cafés oder Kinos gelten weiter ähnliche Regeln wie vielerorts in Deutschland: Dort muss die Maske am Platz nicht getragen werden, nur dann, wenn sich jemand durch den Raum bewegt.

Tschechien

Auch in Tschechien schnellt die Zahl der Corona-Neuinfektionen wieder hoch. Am Dienstag kamen 212 neue Fälle hinzu, wie das Gesundheitsministerium bekannt gab, die höchste Zahl seit knapp einem Monat.

In der östlichen Verwaltungsregion Mährisch-Schlesien war deshalb die Maskenpflicht wiedereingeführt worden. In der nördlichen Region um Liberec (Reichenberg), die an Sachsen grenzt, wird der Mundschutz ab Freitag in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen wie beim Besuch von Apotheken verpflichtend.

Spanien

Angesichts des Wiederanstiegs von Corona-Infektionen hat die katalanische Regionalregierung für die Bewohner von Barcelona und einiger Vororte erneut strenge Ausgangsbeschränkungen verfügt. Sie seien aufgerufen, ihr Heim nur in dringend erforderlichen Fällen zu verlassen, so Regierungssprecherin Meritxell Budó. Betroffen sind rund vier Millionen Menschen.

Auch in anderen Gebieten Spaniens wurden zuletzt wieder neue Infektionsherde gemeldet, seitdem gilt in mehreren Regionen, darunter den Balearen, eine verschärfte Maskenpflicht.

Auf Mallorca gilt künftig auch im Freien eine Maskenpflicht. Die Insel reagiert damit auf Partys von Touristen ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Großbritannien

Lange hat er gezögert, am Ende konnte sich Boris Johnson doch noch zu einer Maskenpflicht durchringen: Ab kommenden Freitag gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften. Verstöße können mit Bußgeldern von bis zu 100 Pfund (109 Euro) geahndet werden.

In öffentlichen Verkehrsmitteln in England gilt bereits seit dem 15. Juni eine Maskenpflicht. Mit fast 45.000 Todesopfern ist Großbritannien das am härtesten von der Pandemie betroffene Land Europas. In der weltweiten Statistik der Corona-Toten rangiert Großbritannien hinter den USA und Brasilien an dritter Stelle.

In Großbritannien soll ab dem 24. Juli auch eine allgemeine Maskenpflicht in Geschäften eingeführt werden. Bislang galt die Maskenpflicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Belgien

Auch Belgien hat wegen erneut steigender Ansteckungszahlen die Schutzmaßnahmen gegen das Virus verschärft. An allen "starkbesuchten Orten" wie etwa Märkten, Einkaufsstraßen, Hotels, Restaurants oder Cafes gelte ab Samstag Maskenpflicht, sagte Regierungschefin Sophie Wilmès in Brüssel. Welche Orte genau darunter fallen, sollen demnach die jeweiligen Lokalbehörden entscheiden.

Kunden von Restaurants, Hotels oder Cafés können am Tisch ihre Maske ausziehen, müssen jedoch ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer angeben, um bei möglichen Covid-Fällen kontaktiert werden zu können. Seit zwei Wochen gilt in Belgien bereits Maskenpflicht in Geschäften, Kinos, Museen, Bibliotheken und Gotteshäusern sowie in Bussen und Bahnen. Dennoch stieg die Zahl der Neuinfektionen zuletzt wieder deutlich an. Belgien hatte Anfang Mai die Corona-Regeln gelockert.

Mit Material von dpa und AFP.

Das Virus als Modell

Nachrichten | Politik -
Corona in 3D: Wie ist das Virus aufgebaut?
 

Corona bestimmt seit Monaten weltweit den Alltag der Menschen. Doch wie ist das Virus aufgebaut, was passiert im Körper und wie kann es bekämpft werden? Ein Überblick in 3D.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.