Sie sind hier:

Coronavirus in Afrika - Müller: Neue Hilfsleistungen für Namibia

Datum:

Die Corona-Lage in Namibia verschärft sich - die Bundesregierung kündigt Hilfen an. "Afrika wird von einer dritten Infektionswelle heimgesucht", sagte Entwicklungsminister Müller.

Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (CSU) spricht am Rednerpult im Bundestag am 22. April 2021.
Entwicklungsminister Gerd Müller.
Quelle: dpa

Die Bundesregierung hat Namibia weitere Hilfen zugesagt, mit denen der verschärften Corona-Lage in dem afrikanischen Land begegnet werden soll. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe:

Afrika wird gerade von einer dritten Infektionswelle heimgesucht, die laut Schätzungen mehr Opfer fordern wird als die zweite Welle.
Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU)

OP-Masken, Beatmungsgeräte, Krankenbetten

"Auch Namibia befindet sich in dieser dritten Welle", sagte Müller weiter. Für Namibia bereite die Bundesregierung daher mehrere Hilfslieferungen im Wert von mehr als elf Millionen Euro vor.

Das Hilfspaket umfasse rund 50 Beatmungsgeräte, Krankenbetten, Testkits, Schutzausrüstung und Masken, sagte Müller. Der erste Teil dieser Lieferungen sei am Donnerstag in Windhuk übergeben worden. "Außerdem planen wir in der Bundesregierung, gezielt Impfdosen nach Namibia abzugeben."

In Afrika spitzt sich die Corona-Lage erneut zu. Im größten öffentlichen Krankenhaus in Uganda werden Betten und Sauerstoff allmählich knapp.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Müller: Corona auch "Pandemie der Armut"

Corona sei auch eine "Pandemie der Armut", betonte Müller. Mehr als 100 Millionen Menschen weltweit seien im vergangenen Jahr in extreme Armut zurückgefallen, viele weitere in diesem Jahr.

Namibia habe schon im vergangenen Jahr Unterstützung aus dem deutschen Corona-Sofortprogramm erhalten: 43 Millionen Euro seien für Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung bereitgestellt worden. "Auch für dieses Jahr stehen aus unserem Corona-Sofortprogramm Mittel in vergleichbarer Höhe für Namibia zur Verfügung", kündigte der Minister an.

Verbraucher | makro - Hungerpandemie in Afrika 

Klimawandel, Dürre und Heuschreckenschwärme haben in Afrika schon vor der Corona-Pandemie Millionen Menschen bedroht. Die globale Corona-Pandemie verschärft die Lage.

Videolänge
28 min

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.