Sie sind hier:

Corona in Schleswig-Holstein - Günther: Unsere Regeln strenger als Notbremse

Datum:

Trotz der Enthaltung zur Notbremse im Bundesrat will Schleswig-Holstein die bundesweiten Vorgaben durchsetzen. Allerdings seinen die Regeln im Bundesland teilweise soger schärfer.

Vertriebsexpertin Isabel Stühler beklagt fehlende Corona-Hilfen im Gespräch mit ZDF-Reporter Mitri Sirin und Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident Schleswig-Holstein.

Beitragslänge:
12 min
Datum:

Auch Schleswig-Holstein wird die sogenannte Bundes-Notbremse umsetzen. Das kündigt Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) im ZDF morgenmagazin an.

Was wir auf Bundesebene verabredet haben, setzen wir konkret um. Und das heißt natürlich auch, dass wir die Notbremse umsetzen.
Daniel Günther (CDU)

Corona-Regeln deutlich schärfer als Bundes-Notbremse

Allerdings seien die Regeln in seinem Bundesland, das die mit Abstand niedrigsten Infektionswerte in Deutschland aufweist, schon heute wesentlich strenger.

Präsenzunterricht in Schulen endet etwa schon ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100. Der Bundestag hat beschlossen, dass die Grenze bei 165 liegen soll. Ausgangssperren habe man bereits in Flensburg umgesetzt.

Allerdings sei dort der sehr hohe Inzidenz-Wert von mehr als 200 vor allem wegen strikter Kontaktbeschränkungen drastisch gesunken.

Das geänderte Infektionsschutzgesetz mit der Bundes-Notbremse greift ab Samstag.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Schleswig-Holstein nutzt Astrazeneca-Dosen aus Dänemark

Schleswig-Holstein wird nach Angaben des Ministerpräsidenten Astrazeneca-Impfdosen aus Dänemark nutzen. Der EU-Nachbar will den Impfstoff wegen Thrombose-Gefahren nicht mehr einsetzen.

In Schleswig-Holstein könnten damit zwei Prozent der Bevölkerung geimpft werden, sagt der CDU-Politiker im ZDF. Schleswig-Holstein werde aber anders als einige andere Bundesländer die Impfpriorisierung nicht aufheben und den Impfstoff vor allem für Personen im Alter von 60 und älter einsetzen.

Bei Impfterminen habe es zu Beginn viel Frust gegeben. "Jetzt haben wir es anders organisiert, ich glaube auch besser organisiert, so dass für viele Menschen auch ne Perspektive da ist", sagte Günther im ZDF.

Wir versuchen täglich uns zu verbessern, aber wie es in einer Pandemie ist, es läuft nicht alles perfekt. Ich glaube dafür hat aber auch jeder Verständnis.
Daniel Günther (CDU)
Frau hält ein Smartphone mit der geöffneten, neuen ZDFheute-App
In eigener Sache

Update für die ZDFheute-App - Neue Pushkanäle - mehr Optionen für Ihre Wahl 

Wir möchten unsere App stetig für Sie weiterentwickeln. Ein Wunsch, der uns häufig erreicht hat: Pushes noch persönlicher konfigurieren. An dieser Stelle erklären wir die Optionen.

von Jan Schüßler

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.