Sie sind hier:

Österreich : 2G-Regel als Anstoß zum Impfen

Datum:

Schnell noch anstehen für den Piks, der mehr Freiheit gewährt: In Österreich war der Zulauf zu den Impfstationen am Wochenende hoch. Ab heute gilt dort überall die 2G-Regel.

In Lokalen, Restaurants und beim Friseur gilt in Österreich ab jetzt landesweit die 2G-Regel. Deswegen lassen sich viele Menschen jetzt doch impfen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ab heute gilt in Österreich 2G - nun lassen sich plötzlich viele impfen, die das vorher abgelehnt hatten.

Lange Schlangen vor Impfstationen

Die Schlange vor einer Pop-up-Impfstation in Linz ist plötzlich lang: Sie habe keine Lust mehr zu testen, deshalb ließe sie sich jetzt eben doch impfen, erklärt eine Frau. Leider müsse man sich jetzt impfen, klagt eine andere. Er lasse sich impfen, damit er seine Ruhe habe vor dem ganzen Theater, ergänzt ein Dritter. 

Genau das ist wohl die Intention hinter der neuen 2G-Regelung in Österreich. Menschen zum Impfen zu bewegen, die bis jetzt gezögert haben: "Wir müssen mit der Impfquote nach oben kommen," sagte Österreichs Bundeskanzler Alexander Schallenberg, als er die 2G-Regelung für ganz Österreich ab Montag ankündigte.

Neuinfektionen auf Höchststand

Die Zahl der Neuinfektionen hat am Wochenende einen neuen Rekord erreicht, die 7-Tage Inzidenz ist mit 599,6 so hoch wie noch nie. In den Krankenhäusern stieg die Zahl der Corona-Pantienten, auch auf den Intensivstationen. Aus Sorge, die Intensivstationen könnten an ihre Belastungsgrenze kommen, hat die österreichische Regierung jetzt verfügt, dass ab Montag nur noch zum Friseur oder ins Restaurant darf, wer geimpft oder genesen ist. Eine Übergangsfrist von vier Wochen gibt es für Leute mit nur einem Piks und negativem PCR-Test.

Die Bundesregierung hatte lange mit einer Reaktion auf die deutlich steigenden Infektionsraten gezögert, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hatte sich gar zu dem Kommentar hinreißen lassen, es sei "oberstes Ziel", dass eine Wintersport-Saison stattfinden könne.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Impfquoten in Tourismus-Hotspots gering

Doch gerade in den Tourismusgegenden Salzburg, Oberösterreich und Kärnten sind die Impfquoten unterdurchschnittlich. Und in Salzburg und Oberösterreich ist die Zahl der Neuinfektionen mit jeweils mehr als 900 überdurchschnittlich. Kommentatoren fragten sich, ob die Gesundheit der Menschen nicht "oberstes Ziel" der Regierung sein müsste.

Ischgl in Tirol – von hier verbreitete sich das Corona-Virus im März 2020 in ganz Europa. Jetzt haben Betroffene den österreichischen Staat verklagt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Es waren einige Landeshauptleute, die zuletzt Druck gemacht hatten. Denn, so zeigen Daten der Gesundheitsbehörden, auch bei Geimpften ist die Inzidenz inzwischen jenseits der 200er Marke (bei Ungeimpften ist sie etwa dreimal höher). Bei ihnen verläuft die Krankheit allerdings weit weniger schwer. 

"Schnitzel-Lockdown" in aller Munde

Nun redet das Land vom "Schnitzel-Lockdown": Weil klar ist, dass es im Wirtshaus nur noch Schnitzel für Geimpfte gibt. Impf-Nudging (Impf-Anstoßen) nennen Millenials die Strategie der Bundesregierung. Vor knapp einem Jahr erreichte sie mit einer ähnlichen Aktion - nur noch mit Test zum Friseur - immerhin, dass sich Österreich mit der Idee anfreundete, regelmäßig testen zu gehen.

Ein Zettel, der an einem Geschäft klebt, weist auf den Mindestabstand von 1,5 Meter hin, der einzuhalten ist.

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Grundrechte, Aktuelles zu Impf-Fortschritten und Maßnahmen - alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

Inzwischen ist in Österreich auch die Booster-Impfung für alle möglich. In Wien soll zudem eine Impfstraße für Kinder ab fünf Jahren eingerichtet werden, für eine sogenannte Off-Label Impfung. Nach einem Beratungsgespräch mit den Eltern wird die ohnehin bereits von einigen Ärzten durchgeführt.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Wie entwickelt sich die Corona-Lage im Herbst? Drohen neue Einschränkungen? Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.