Sie sind hier:
Interview

Designierter Kanzler im ZDF - Scholz: Impfpflicht ab Ende Februar möglich

Datum:

Der designierte Kanzler Olaf Scholz will eine Impfpflicht für alle. Er rechne mit einer Einführung "Ende Februar, Anfang März", sagte er im ZDF heute journal.

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz im ZDF heute journal.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Bund und Länder haben bei ihrem Spitzengespräch zur Corona-Lage am Dienstag zwar noch keine konkreten Beschlüsse gefasst, aber über weitere Einschränkungen vor allem für Ungeimpfte sowie über zusätzliche Kompetenzen für die Länder geredet, hieß es nach der Videokonferenz.

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) will das Impftempo steigern und kündigte "zeitnah" ein Gesetzgebungsverfahren für eine allgemeine Impfpflicht an. Im ZDF heute journal sagte Scholz...

[Sehen Sie das ganze heute-journal-Interview oben im Video]

...zu den Maßnahmen, auf die sich Bund und Länder verständigt haben:

"Eine erste Entscheidung haben wir heute gemeinsam vorangebracht: Es wird einen Krisenstab im Kanzleramt geben. General Carsten Breuer wird den leiten, und wir werden die größte Herausforderung damit gemeinsam angehen, vor der wir gemeinsam stehen: Wie kriegen wir das hin, dass in ganz kurzer Zeit bis zu 30 Millionen Frauen und Männer geimpft werden? (...) Das wird die größte Operation, die wir seit langer Zeit auf den Weg gebracht haben. Gut, dass das jetzt gemeinsam geht, und das ist eine erste ganz entscheidende Maßnahme. (...)

Wir haben schon überall beschlossen, dass es 2G geben soll, das möchte ich gerne flächendeckend haben, dass nur Geimpfte und Genesene Gaststätten aufsuchen können oder Veranstaltungen. Wir wollen zusätzlich eröffnen, dass das auch für den Handel gilt, außer für den täglichen Bedarf. Auch das ist etwas, worauf wir uns sicher verständigen werden.

Wir werden private Kontakte einschränken, das heißt, Ungeimpfte werden sich nur noch mit sehr wenigen treffen können, bis zu zwei Personen außerhalb des eigenen Haushaltes. Wir wollen sicherstellen, dass bei Großveranstaltungen stärkere Beschränkungen umgesetzt werden. Wir wollen sicherstellen, dass, wenn die Inzidenzen hoch sind, zum Beispiel Clubs und Diskotheken nicht mehr weiter betrieben werden können, in dieser Zeit, in der wir jetzt sind. An den Schulen sollen überall Masken getragen werden.

Bund und Länder planen härtere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. In der Diskussion: eine allgemeine Impfpflicht, außerdem die Ausweitung der 2G-Regel im Einzelhandel und zusätzliche Kontaktbeschränkungen, vor allem für Ungeimpfte.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Und dann haben wir natürlich auch die beiden großen weiteren Maßnahmen auf den Weg gebracht, die jetzt wichtig sind. Zum Beispiel, dass es an Einrichtungen, wo viele Schützenswerte sind - in Altenpflegeeinrichtungen, Krankenhäusern - für alle Beschäftigten eine Impf-Verpflichtung geben wird. Und wir bringen jetzt auch noch auf den Weg, dass der Deutsche Bundestag über Gesetzesentwürfe abstimmt, die eine allgemeine Impfpflicht auf den Weg bringen." 

...wie eine allgemeine Impfpflicht aussehen und ab wann sie kommen könnte:

"Wir haben ja jetzt schon allgemeine Impfpflichten, zum Beispiel bei Masern werden die in bestimmten Bereichen vorgeschrieben, und auch für andere Bereiche gilt das. Und es ist jetzt doch so, dass die Lage sich geändert hat. Wir haben es nicht geschafft, dass ausreichend viele Bürgerinnen und Bürger sich haben impfen lassen. Viele haben das, und weil es aber nicht genug sind, sind wir in der Lage, in der wir uns heute befinden.

Denn von denjenigen, die sich nicht haben impfen lassen, wird es nicht nur viele betreffen, dass sie irgendwann eine Infektion erreicht, sondern das hat ja auch Folgen für das Infektionsgeschehen im ganzen Land - für die Belastung in den Krankenhäusern, auf den Intensivstationen. Und deshalb ist es richtig, dass wir sagen, unter diesen Umständen kann und muss eine solche Entscheidung getroffen werden. Ich bin dafür, ich bin aber auch dafür, dass es auf Basis von Entscheidungen aus dem Bundestag geschieht, wo jeder Abgeordnete nach seinem Gewissen entscheidet.

Sie muss zu einem Zeitpunkt kommen, wo auch jeder, der jetzt sich entschließt, sich impfen zu lassen, und bisher noch nicht geimpft ist, zwei Impfungen realistisch bekommen haben kann. Deshalb finde ich, wäre es richtig, wenn sie für alle gilt, ab Anfang Februar, Anfang März." 

Impf-Aktion in Potsdam am 27.11.2021

Pläne von Olaf Scholz - Allgemeine Impfpflicht rückt wohl näher 

Die Impfquote stagniert, die Corona-Zahlen bleiben hoch: Kommt jetzt doch eine generelle Impfpflicht? Bund und Länder wollen eine "zeitnahe" Entscheidung vorbereiten.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Handballer Julius Kühn mit Trikotnummer 35 und Ball in der Hand

Nachrichten | heute - in Europa - Corona bei der Handball-EM 

Die Handball-EM entwickelt sich zu einem Corona-Fiasko. Gespielt wird zumindest in Ungarn vor vollen Rängen. Die deutsche Nationalmannschaft meldet bisher sieben positiv Getestete.

18.01.2022
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.