Sie sind hier:

Bundespräsident zu Corona-Welle - Steinmeier: "Reduzieren wir unsere Kontakte"

Datum:

Die vierte Corona-Welle rollt weiter durch Deutschland. Das lässt auch den Bundespräsidenten immer weniger ruhen. Er appelliert an die Menschen, Kontakte noch einmal zu reduzieren.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Archivbild
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Archivbild
Quelle: Britta Pedersen/dpa/Archivbild

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bürger eindringlich dazu aufgerufen, einen Lockdown durch freiwillige Kontaktbeschränkungen zu verhindern. "Wichtig ist, dass wir jetzt alle gemeinsam handeln", schrieb Steinmeier in einem Gastbeitrag für die "Bild am Sonntag".

"Halten wir uns an die Regeln, reduzieren wir noch einmal unsere Kontakte. Tun wir es, damit Schulen und Kitas nicht wieder schließen, damit wir das öffentliche Leben nicht wieder vollständig herunterfahren müssen". Steinmeier appellierte zudem erneut an die Menschen, sich impfen zu lassen:

Wir könnten doch so viel weiter sein! Das ist eine bittere, aber notwendige Erkenntnis.
Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident

Bundespräsident Steinmeier: "Lassen Sie sich impfen"

"Das Mittel, sich vor einem schweren, gar tödlichen Verlauf der Krankheit zu schützen, haben wir in der Hand. Aber immer noch haben es bisher zu wenige in Anspruch genommen. Deshalb bitte ich Sie heute noch einmal: Lassen Sie sich impfen, und erneuern Sie Ihren Impfschutz rechtzeitig!"

Erst vor wenigen Wochen appellierte Steinmeier direkt an Ungeimpfte, sich gegen das Virus impfen zu lassen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der SPD-Politiker hatte seine dreitägige Reise in die Golfregion wegen der Entwicklung der Corona-Pandemie in Deutschland zuvor kurzfristig abgesagt.

Am Samstag hatte die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina vorgeschlagen, rasch mehrwöchige Kontaktsperren auch für Geimpfte zu verhängen, um die starke vierte Corona-Welle zu brechen. Außerdem müssten bis Jahresende 30 Millionen Menschen in Deutschland eine Booster-Impfung erhalten. Eine Impfpflicht, zumindest für Bedienstete im Gesundheitswesen, sei notwendig.

Bereits drei Viertel aller Kliniken müssen Operationen aufschieben. Um Krankenhäuser mit vielen Corona-Patienten zu entlasten, ist heute erneut ein Einsatz der Luftwaffe gestartet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.