Sie sind hier:
Exklusiv

Verfassungsschutz ist alarmiert - Polizisten treten bei "Querdenken"-Demos auf

Datum:

Bei den "Querdenken"-Demos stehen immer wieder Polizeibeamte und Soldaten auf der Bühne. Sie leugnen die Pandemie und rufen ihre Kollegen zum Widerstand gegen den Staat auf.

Corona-Leugner im Staatsdienst

Beitragslänge:
8 min
Datum:

"Was ihr hier macht, das ist Faschismus pur!", schreit eine Frau mit geballten Fäusten der Polizei entgegen. Tausende Gegner der Corona-Maßnahmen sind am Pfingstwochenende trotz weitgehenden Demoverbots nach Berlin gekommen.

Während die Polizei mit Hunderten Beamten im Einsatz ist, spricht auf der Bühne der ehemalige Hauptkommissar Karl Hilz aus München. "Unsere Polizisten werden in unserem Land keine Diktatur dulden und auch keine Diktatur durchsetzen."

Die Menge jubelt. Hilz ist bereits auf zahlreichen "Querdenker"-Demonstrationen aufgetreten - er leugnet die Pandemie und fordert, dass die Bundesregierung für ihre Corona-Politik vor Gericht gestellt wird.

Verfassungsschutz beobachtet Hilz

Der bayerische Verfassungsschutz sieht in Hilz eine Gefahr für die Demokratie und beobachtet ihn deshalb.

Karl Hilz bedroht Repräsentanten des Staates, indem er immer wieder auf Demonstrationen dazu aufruft, diese Personen vor ein Kriegsverbrechergericht zu stellen.
Burkhard Körner, Präsident des Bayerischen Landesamts für Verfassungsschutz

"Er fordert seine ehemaligen Kollegen dazu auf, sich unter Berufung auf ein angebliches Widerstandsrecht gegen den Staat zu wenden. Er versucht damit die Funktionsfähigkeit des Staates zu gefährden und anzugreifen", sagt der Präsident des Bayerischen Landesamts für Verfassungsschutz, Burkhard Körner, im Interview mit Frontal 21.

Hilz früherer Arbeitgeber, das Polizeipräsidium München, hat ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet.

"Querdenker" - Wer wird vom Verfassungsschutz beobachtet?

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Hilz gründete "Polizisten für Aufklärung"

Zusammen mit anderen Polizeibeamten hat Hilz den Verein "Polizisten für Aufklärung" gegründet, der sich nach eigener Aussage "für die Wertekultur einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft" einsetzt. In dieser Funktion ruft Hilz bei Demonstrationen die anwesenden Polizisten immer wieder dazu auf, Befehle zu verweigern und sich gegen die Regierung zu stellen.

Karl Hilz im Interview mit Frontal21 am Rande der Corona-Demonstration am Samstag in Berlin.
Karl Hilz im Interview mit Frontal 21 am Rande der Corona-Demonstration am Samstag in Berlin.
Quelle: ZDF

Einer seiner Mitstreiter in dem Verein ist Michael Fritsch. Der Polizeihauptkommissar aus Hannover ist derzeit vom Dienst suspendiert. Auch er war am Wochenende in Berlin als Redner angekündigt. Polizisten bezeichnet Fritsch als "gekaufte Söldner" und fordert sie auf, "die Macht wieder in die Hände des Volkes zurückzugeben".

Wohin entwickelt sich die "Querdenken"-Proteste?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ehemaliger KSK-Oberstleutnant spricht vor "Querdenkern"

Frontal 21 hat Karl Hilz und Michael Fritsch mit ihren Aussagen konfrontiert. Hilz bestreitet, zu Gewalt aufgerufen zu haben. "Ich rufe meine aktiven Kollegen dazu auf, die Grundrechte der Menschen zu schützen und sich schützend zwischen die Bevölkerung und die Diktatur zu stellen. Das ist kein Putsch".

Fritsch antwortete nicht auf eine Interviewanfrage. Auf Frontal-21-Anfrage teilte die Polizeidirektion Hannover mit, dass derzeit eine Disziplinarklage gegen Fritsch laufe mit dem Ziel, den Beamten aus dem Polizeidienst zu entfernen.

Der ehemalige Bundeswehr-Oberstleutnant Maximilian Eder spricht bei der Corona-Demonstration am Montag in Berlin.
Der ehemalige Bundeswehr-Oberstleutnant Maximilian Eder spricht bei der Corona-Demonstration am Montag in Berlin.
Quelle: ZDF

In ihren Reden rufen Hilz und Fritsch wiederholt auch Soldaten dazu auf, sich gegen eine angebliche Diktatur zu stellen und Widerstand gegen den Staat zu leisten. Neben Hilz spricht am Montag auch Maximilian Eder vor den "Querdenkern" in Berlin. Eder war Oberstleutnant beim Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr und ist mittlerweile pensioniert.

Die Pandemie sei nur ein Vorwand, um "unser Land mit all seinen Grund- und Freiheitsrechten and die Wand zu fahren", sagt Eder auf der Bühne. Und:

Man sollte das KSK mal nach Berlin schicken und hier ordentlich aufräumen. Dann könnt ihr mal sehen, was die können.
Maximilian Eder, "Querdenker" in Berlin

Eine Nachfrage von Frontal 21 am Rande der Demonstration wollte Eder nicht beantworten, zusammen mit Karl Hilz müsse er weiter, zur nächsten Demonstration.

In Schwerin haben sich am 10.11.2020 Demonstranten der Querdenker Bewegung im Stadtzentrum getoffen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Demos gegen Corona-Maßnahmen - Wenn Beamte "Querdenker" sind 

Querdenker-Demonstrationen ziehen Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten an. Auch Beamte und Beamtinnen finden sich darunter. Welche Konsequenzen kann das haben?

von Mareike Hamm

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.