Sie sind hier:

Corona-Schnelltests - Ärztepräsident für breiten Einsatz

Datum:

Das massenhafte Testen auf das Coronavirus stellt Behörden und Gesundheitswesen vor Probleme. Der Ärztepräsident plädiert deshalb für eine Generalüberholung der Teststrategie.

Ärztepräsident Reinhardt.
Ärztepräsident Reinhardt plädiert für eine Generalüberholung der Teststrategie.
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa/Archivbild

Angesichts der aktuellen Probleme mit den Corona-Tests in Deutschland fordert Ärztepräsident Klaus Reinhardt einen verstärkten Einsatz von Schnelltests.

Außerdem seien die Arztpraxen in der Erkältungs- und Grippezeit absehbar ausgelastet - Corona-Reihentests sollten daher nur noch in ausgelagerten Testzentren oder in eigens darauf spezialisierten Arztpraxen gemacht werden, sagte Reinhardt.

Corona-Tests: Organisation muss besser werden


Reinhardt forderte "eine Generalüberholung unserer Corona-Teststrategie und geeignete Konzepte für die saisonale Influenza-Impfung". In Bayern waren die Ergebnisse Zehntausender Tests von Urlaubsrückkehrern zunächst nicht bei den Betroffenen gelandet.

An Flughäfen werden die Tests bisher nach Angaben des Deutschen Städtetags mit bergeweise von den Airlines ausgehändigten einzelnen Papierbögen organisiert.

Die Arztpraxen in Deutschland stehen vor einer enormen Doppelbelastung, wenn in wenigen Wochen steigende Corona-Infektionszahlen mit der jährlichen Grippesaison zusammenfallen.
Klaus Reinhardt, Ärztepräsident

Schnelltests ungenauer, aber schneller

Zu den Testmethoden sagte Reinhardt: "Der PCR-Test als Standardmethode ist zwar sehr genau, er ist aber auch zeitaufwendig." Corona-Schnelltests seien vielleicht nicht ganz so exakt. "Dafür ließen sich aber viel mehr Menschen in kurzer Zeit unkompliziert testen und Infektionsketten schneller unterbrechen."

Der PCR-Test, der jetzige Standardtest, ist der weltweit erste Diagnostiktest auf das Coronavirus. Im Labor wird bei der Probe die Erbsubstanz des Erregers isoliert. Erreger können in sehr geringen Konzentrationen nachgewiesen werden.

Mitarbeiter vom DRK nehmen an einem Corona-Testzentrum an der Autobahn A8 an eder Rastanlage Hochfelln-Nord einen Abstrich am 30.07.2020

Reiserückkehrer im Fokus - Regeln für Corona-Tests und Quarantäne 

Bundesweit steigen die Infektionszahlen an. Aktuell vor allem im Fokus: Reiserückkehrer. Was tun bei einem positiven Testergebnis? Wer muss wann in Quarantäne? Ein Überblick.

von Marcel Burkhardt

Einfacher anzuwenden ist der RT-LAMB-Speicheltest. Für andere Infektionskrankheiten hat sich die Technik als hochspezifisch, empfindlich und schnell erwiesen. Der RT-LAMP-Test für das SARS-CoV-2 konnte das Virus in einer Studie in allen menschlichen Probentypen, die mit genetischem SARS-CoV-2-Material versetzt waren, innerhalb von 30 bis 45 Minuten erfolgreich nachweisen.

Abnahme eines Abstrichs in einer Hausarztpraxis.

Tausende falsche Ergebnisse? - So zuverlässig sind Corona-Tests 

Kein Test ist fehlerfrei. Bei Gesunden kann ein Test positiv ausfallen, Infizierte können negativ getestet werden. Doch kommt so etwas tatsächlich sehr oft vor? Der Faktencheck.

von Oliver Klein

Dann gibt es noch den PCR-Schnelltest. Es handelt sich um Schnelltests mit der PCR-Methode, die außerhalb von Laboren durchgeführt werden können. Dafür stellt man Kartuschen mit Atemwegsproben in ein Gerät mit automatischem Analysesystem - nach etwa einer Stunde ist das Ergebnis da. Die Systeme sind aber teuer.

Medizinisches Personal und Praxen entlasten

Reinhardt forderte weiter: "Auch für das medizinische Personal selbst brauchen wir bundesweit einheitliche und verbindliche Teststrategien." Gut und richtig sei es, "dass wir für Reiserückkehrer ausreichend Testmöglichkeiten schaffen". Aber es könne nicht sein, dass Ärzte und andere Gesundheitsberufe außen vor bleiben - gerade in der bevorstehenden Grippesaison.

Wir müssen eine Überlastung von Praxen und Kliniken durch Corona und Influenza unbedingt vermeiden.
Klaus Reinhardt, Ärztepräsident
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.