Sie sind hier:
FAQ

Kehrtwende von Spahn - Schnelltests ab Samstag wieder kostenlos

Datum:

Circa einen Monat ist es her, dass die Regierung die kostenlosen Corona-Tests abgeschafft hat. Nun die Kehrtwende. Alles zu den Gründen und zu Test- und Nachweismöglichkeiten.

Eine Frau am Frankfurter Flughafen unterzieht sich einem Corona-Schnelltest.
Corona-Schnelltest: ab Samstag wieder kostenlos.
Quelle: dpa

Von diesem Samstag an sind wieder kostenlose Corona-Schnelltests für alle möglich.

Wer hat die Schnelltest-Entscheidung getroffen?

Das legt eine Verordnung des geschäftsführenden Bundesgesundheitsministers Jens Spahn (CDU) fest, die am Freitag verkündet wurde. Der Bund führt damit das vor rund einem Monat stark eingeschränkte Angebot der "Bürgertests" wieder auf breiter Front ein. Damit haben alle mindestens einmal pro Woche Anspruch auf einen Schnelltest durch geschultes Personal - auch unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus.

Gelten die Tests auch in Restaurants und bei Veranstaltungen?

Bescheinigungen über ein negatives Testergebnis können auch als Nachweis bei Zugangsregeln dienen. So ist für Ungeimpfte ein negatives Ergebnis überall dort Pflicht, wo 3G- oder 2G+-Regeln gelten.

Niedersachsen, Braunschweig: Eine Tafel mit der Aufschrift "Innengastronomie - Nur 2G - geimpft - genesen" steht in Schadt's Brauerei Gasthaus.

Corona-Begriffe im Überblick - Was bedeuten die Gs - und was das Plus? 

1 bis 3G, mit oder ohne Plus. Bei den vielen Corona-Regeln und Abkürzungen verliert man leicht die Übersicht. Die wichtigsten Begriffe - hier zusammengefasst.

Warum waren die Tests überhaupt kostenpflichig?

Nach einem Beschluss von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten war das vom Bund seit März finanzierte Angebot der "Bürgertests" zum 11. Oktober weitgehend ausgelaufen. Damals hieß es zur Begründung, dass eine dauerhafte Übernahme der Kosten durch die Steuerzahler wegen verfügbarer Impfungen enden solle.

Wo kann man sich testen lassen?

Bestehende Teststellen können die Arbeit fortsetzen. Die Länder können zudem weitere Testzentren beauftragen, wie das Bundesgesundheitsministerium erklärte.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Wie entwickelt sich die Corona-Lage im Herbst? Drohen neue Einschränkungen? Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Berlin: Angela Merkel und Olaf Scholz bei der Pressekonferenz zu Corona-Lage.

Schärfere Corona-Maßnahmen? - Bund und Länder beraten am Dienstag 

Wegen der schwierigen Corona-Lage beraten Kanzlerin Merkel und ihr designierter Nachfolger Scholz schon am Dienstag mit den Länderchefs. Sorge bereitet auch die Omikron-Variante.

Videolänge
1 min
Bayern, München: Corona-Teststation am Münchner Flughafen.
FAQ

Neue Corona-Variante - Was über Omikron bekannt ist 

Immer mehr Fälle der zuerst in Südafrika entdeckten Coronavirus-Variante werden bekannt und versetzen die Welt in Alarmzustand. Was wir bisher über Omikron wissen, ein Überblick.

Das Notarzt-Team kümmert sich um einen Patienten.

Notärzte ohne Betten - Kliniken und die Angst vor der Triage 

Sie wollen Menschen retten, aber es fehlen die Betten. Aktuell kämpfen Notärzte verzweifelt um Plätze für ihre Patienten. Und in den Notaufnahmen bereiten sie sich auf Triage vor.

von Eva Schiller
Videolänge
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.