Sie sind hier:

Bundestagswahl 2021 : Söder: Schwarz-Grün "attraktive" Koalition

Datum:

CSU-Chef Markus Söder zeigt sich offen für eine Koalition zwischen Union und Grünen nach der Bundestagswahl 2021. Für ihn stehe aber erstmal die Corona-Krise im Fokus.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, sitzt während der Sondersitzung im Plenarsaal des bayerischen Landtags mit einem Nasen-Mund-Schutz an seinem Platz
Söder betont, dass er nicht mit einem "Kuschelwahlkampf" rechnet.
Quelle: dpa (Archiv)

CSU-Chef Markus Söder ist nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr offen für eine Koalition von Union und Grünen. Das sagte der bayerische Ministerpräsident der "Deutschen Presse-Agentur" in München.

Ich glaube, dass es für viele attraktiv wäre. Eine Konstellation, die neben Sicherheit auch Inspiration bieten könnte.
CSU-Chef Markus Söder

Söder: 2021 wird kein "Kuschelwahlkampf"

Söder betonte aber auch, dass er nicht mit einem "Kuschelwahlkampf" rechne, sondern mit einem "spannenden Rennen um Platz 1". Es gebe große Unterschiede bei den Parteien, wenn es um die großen Zukunftsfragen gehe. Da müsse sich auch die Union klar positionieren:

Wir müssen auf völlig neue Fragen auch neue Antworten geben: Digitalisierung, globale Zusammenarbeit, Klimawandel und wirtschaftliche Sicherheit.
Markus Söder, CSU-Chef

Gleichwohl sei der Wahlkampf für die Menschen - und auch für ihn - derzeit noch weit weg. "Wir müssen die aktuelle Corona-Situation bestehen. Dies ist noch eine große Bewährungsprobe. Wir sind da nicht annähernd durch", sagte Söder.

Corona-Krise erste Priorität

Auch die Nachrichten von mutierten Viren besorgten ihn sehr. "Unsere Strategie kann nur Geduld sein. Die zweite Welle ist erfahrungsgemäß gefährlicher als die erste. Viele Menschen unterschätzen leider immer noch die Gefahr, die von Corona ausgeht."

Bei der Bewältigung der Krise dürfe man nicht den Fehler machen und schon an Wahlen denken: "Corona bedeutet Management, Haltung und auch Konsequenz. Wir tun nicht das Bequemste, sondern wollen das Beste. Wir tun das, was wir tun müssen - und weil wir davon überzeugt sind."

Wirtschaftliche Folgen der Pandemie

In jedem Fall werde es im Wahlkampf sehr um die wirtschaftlichen Fragen infolge der Pandemie gehen. "Wir können erst im Frühjahr die langfristigen Folgen für die Wirtschaft abschätzen. Es braucht dann dringend ein Konjunkturprogramm", sagte Söder.

Außerdem müsse es zur Bewältigung der Krise schon vor der Wahl eine Corona-Steuerreform geben - mit niedrigeren Unternehmens- und Energiesteuern. Man könne nicht endlos eine "Bypass-Politik" praktizieren:

Im Moment legt die Politik, weil sie bestimmte Bereiche runterfahren muss, Infusionen, um die Wirtschaft am Leben zu halten. Das ist notwendig und richtig.
Markus Söder, CSU-Chef

"Initialzündung" nach der Pandemie

Kein Land leiste dabei so viel wie Deutschland. "Das kann aber nicht endlos funktionieren. Es braucht deshalb nach Corona wieder eine Initialzündung für die Wirtschaft. Dabei sind Steuersenkungen das beste Mittel."

Doch Söder weiß auch, dass dies nur schwer in der Großen Koalition umsetzbar sein dürfte. "Es wäre schon viel geholfen, wenn wir die Möglichkeit, Verluste steuerlich geltend zu machen, deutlich ausweiten würden", sagte er.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Corona-Test und Neuinfektionskurve in Deutschland
Grafiken

Wichtige Zahlen zum Coronavirus - Wie viele sich infizieren und sterben 

Wie viele Neuinfektionen gibt es in Deutschland? Wie hoch ist die Inzidenz? Wie ist die Lage auf den Intensivstationen? Die aktuellen Corona-Zahlen und Grafiken.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.