Sie sind hier:
Interview

Eskalierende Corona-Lage - Söder: Apotheker und Pfleger sollen impfen

Datum:

Wie kann die vierte Corona-Welle gebrochen werden? Mit Impfungen, sagt Bayerns Ministerpräsident Söder im ZDF. Er fordert, dass Ärzte, Apotheker und Pflegekräfte impfen dürfen.

„Wir müssen entschlossen handeln und brauchen vor allem ein Runterfahren wo die Ansteckung am höchsten ist“, so Markus Söder (CSU), Ministerpräsident Bayern, zur Corona-Lage.

Beitragslänge:
11 min
Datum:

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder fordert angesichts der angespannten Corona-Lage, dass alle Ärzte, Apotheker und auch Pflegekräfte impfen dürfen. Das sei momentan rechtlich nicht möglich. Der CSU-Politiker sprach sich für eine Gesetzesänderung aus "am besten noch diese Woche".

Wir müssen boostern, boostern, boostern.
Markus Söder

Das sei die besten Strategie gegen die neuartige Omikron-Variante des Coronavirus.

Lockdown nicht ausgeschlossen

Gleichzeitig schloss Söder regionale Lockdowns für alle - auch Geimpfte - nicht aus. "Wir dürfen jetzt im Moment nichts ausschließen." Grundsätzlich gehe es bei den Beschränkungen vor allem um Ungeimpfte und Maßnahmen für Geimpfte wie 2G Plus, betonte er im ZDF.

Wenn es gar nicht anders geht, in den betreffenden Regionen, muss eben einfach mehr passieren. Es hilft ja nichts.
Markus Söder

Söder: Steigende Corona-Zahlen Problem fürs ganze Land

Söder wehrte sich gegen Kritik, Bayern habe zu wenig gegen hohe Inzidenzen getan. "Wir sind aber der festen Überzeugung, dass das kein regionales Phänomen ist", betonte Söder. Zudem sei Bayern auf Platz fünf im Vergleich der Corona-Inzidenzen und tue bereits das, was die Leopoldina in einem Brandbrief gefordert habe. Als Beispiele nannte Söder geschlossenen Diskos, Weihnachtsmärkte und Einschränkungen für die Gastronomie sowie die Maskenpflicht an Schulen.

Er betonte jedoch:

Ich finde, diese Art von Wettbewerb bringt ja gar nichts. Im Gegenteil: das wird ganz Deutschland erfassen, das zieht durchs ganze Land.
Markus Söder

Söder fordert Benennung von Gesundheitsminister

Söder sprach sich dafür aus, die Ministerpräsidentenkonferenz vom 9. Dezember vorzuziehen.

Warum zehn Tage warten? Eigentlich haben wir keine zehn Minuten.
Markus Söder

Den für diese Woche geplanten Krisenstab mit einem deutschen General an der Spitze sieht Söder skeptisch. Er sei "wichtiger Bestandteil" im Kampf gegen Corona, allerdings dürfe dieser ja keine Befehle erteilen. Er forderte, dass ein Gesundheitsminister benannt werde und dass Übergangsregeln, die bis zum 15. Dezember laufen, verlängert werden.

Das Entscheidende ist aber: boostern, boostern, boostern. Das ist die beste Möglichkeit zum Schutz vor einer Variante, einer Mutante, die uns noch viele Sorgen machen kann.
Markus Söder

Die Corona-Mutation Omikron ist in Deutschland angekommen. So oder so denkt die Politik über den nächsten Lockdown nach.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.