Sie sind hier:
Interview

Gesundheitsminister im ZDF - Spahn: Brauchen bundesweite 2G-Regel

Datum:

Der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn bekräftigt im ZDF seinen Wunsch nach einer bundeseinheitlichen 2G-Regelung. Gleichzeitig fordert er strengere Kontrollen.

Gesundheitsminister Jens Spahn im ZDF spezial: Coronavirus stellt uns vor immer neue Aufgaben.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verteidigt im ZDF den Kurs der geschäftsführenden Regierung bei der Corona-Pandemie. "Nun, wir haben ja im Sommer bereits miteinander vereinbart, welche Maßnahmen für Herbst und Winter grundsätzlich gelten sollen. Das waren die AHA-Regeln in Bus, Bahn, im Einzelhandel. Vor allem aber auch 3G: Geimpft, genesen, getestet." Allerdings hätten die Kontrollen bisher nicht gut funktioniert.

Die Wahrheit ist: 3G war zu oft 0G.
Jens Spahn

Spahn verteidigte auch seine Forderung, Booster-Impfungen für alle zuzulassen. Die neue Erkenntnis aus Israel sei, dass Auffrischimpfungen - nicht nur für die Älteren und Vorerkrankten, sondern für alle - helfen können, die vierte Welle zu brechen. Diese Erkenntnis aus Israel und anderen Ländern sei recht neu, "und die wollen wir eben auch für Deutschland jetzt nutzen".

FAQ

Ampel verschärft Corona-Pläne - "Faktisch ein Lockdown für Ungeimpfte" 

Die möglichen Ampel-Koalitionspartner ziehen die Zügel an: Ihren neuen Plänen zufolge soll es Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte geben. Auch 3G in Zug und Bus soll kommen.

Bund-Länder-Treffen am Donnerstag

Von der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag erwartet Spahn klare Ergebnisse:

Was wir aus meiner Sicht brauchen, ist 2G bundeseinheitlich.
Jens Spahn

Außerdem brauche man eine Vereinbarung, ab wann auch zusätzliche Maßnahmen in einer Region gelten. "Wir haben ja unterschiedliche Lagen im Land."

Er verstehe, sagt Spahn, dass die Menschen nach "18 Monaten im Ausnahmezustand" zunehmend frustriert seien von der Pandemie, vor allem die Geimpften. "Und gleichzeitig ist dieses Virus so, auch mit der jetzt ansteckenderen Delta-Variante, dass es uns auch immer wieder vor neue Aufgaben stellt."

Nach viel Kritik wollen SPD, Grüne und FDP ihre Corona-Pläne nachschärfen. Der Druck auf Ungeimpfte steigt. Wie weit darf die Politik gehen? ZDFheute live diskutiert.

Beitragslänge:
37 min
Datum:

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Corona-Test und Grafik der Entwicklung der Inzidenzen in den Landkreisen
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.