Sie sind hier:

Bundesgesundheitsminister - Spahn: 50er Inzidenz "hat ausgedient"

Datum:

Deutschland steht am Anfang der vierten Corona-Welle - auch wegen der Delta-Variante. Für den Gesundheitsminister sind Impfungen der Schlüssel für einen guten Herbst und Winter.

"Jeder nicht Geimpfte wird sich im Herbst und Winter mit nahezu hundertprozentiger Sicherheit anstecken", so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, CDU.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

In der Debatte um neue Regeln in der aufkommenden vierten Corona-Welle hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Bedeutung von Impfungen betont.

Auffrisch-Impfungen vorerst für Risikogruppe

"Wir gehen viel besser in diese Welle hinein. Für Geimpfte und Genesene wird es keine weiteren Beschränkungen geben, keine Kontaktbeschränkungen. Das ist geltende Rechtslage", sagte er im ZDF Morgenmagazin.

Und das ist doch die entscheidende Botschaft: Wir impfen Deutschland zurück in die Freiheit.
Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister

Mit Blick auf Auffrischimpfungen betonte Spahn, dass die Drittimpfungen in Pflegeeinrichtungen und bei Pflegebedürftigen vorsorglich gemacht würden. Denn das Virus habe zu Beginn des vorigen Jahres brutal in Pflegeheimen zugeschlagen und man habe gleichzeitig gesehen, wie sehr die Impfungen helfen. Ob in einem nächsten Schritt alle Menschen ein solches Angebot bekommen, das werde derzeit mit Experten abgeklärt.

Aber im Zweifel sage ich: vorsorglich besser geimpft, auch gut geschützt, auch drittgeimpft, in Herbst und Winter zu gehen.
Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister

Ab jetzt gelten bundesweit schwärfere Corona-Regeln.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Inzidenz und/oder Hospitalisierung?

Damit reagierte Spahn auch auf die Aussage des Virologen Christian Drosten. Er hatte gesagt, dass seiner Meinung nach für den Großteil der Geimpften im Herbst keine Auffrischungsimpfung gegen Sars-CoV-2 nötig sein wird. Ausgenommen seien alte Menschen sowie bestimmten Risikopatienten.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Debatte um die Inzidenz als Grundlage für Einschränkungen sagte Spahn:

Die 50er Inzidenz im Gesetz, die hat ausgedient.
Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister

Diese Regel habe für eine ungeimpfte Bevölkerung gegolten und sollte alsbald möglich aus dem Gesetz gestrichen werden. Stattdessen solle die sogenannte Hospitalisierung von Corona-Patienten eine wichtige Rolle bei der Entscheidung über neue Maßnahmen spielen. Gemeint ist damit die Zahl der coronabedingten Krankenhaus-Einlieferungen.

Booster-Impfung - Spahn erwägt Auffrischungsimpfung für alle 

Ab Herbst sind Corona-Auffrischimpfungen in Deutschland für Ältere und besonders gefährdete Menschen geplant. Ist eine Booster-Impfung auch für alle anderen Menschen sinnvoll?

Videolänge
1 min

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.