Sie sind hier:

Lohnausfall für Ungeimpfte? - Spahn: Geht "um Fairness gegenüber Geimpften"

Datum:

Müssen Ungeimpfte im Fall einer Quarantäne mit Lohnausfällen rechnen? Darüber beraten die Gesundheitsminister. Es ginge "nicht um Druck, sondern um Fairness", sagte Spahn im ZDF.

"Warum sollen andere dafür zahlen, dass jemand für sich entscheidet, sich nicht impfen zu lassen", sagt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), zur Lohnfortzahlungsdebatte.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Im Vorfeld der Beratungen mit seinen Amtskollegen aus den Ländern hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Pläne verteidigt, Ungeimpften in Corona-Quarantäne keinen Lohnersatz mehr zu zahlen.

"Das ist eine ausdrückliche gesetzliche Regelung vom Bundestag beschlossen, dass da wo eben eine Impfung möglich ist, dann im Fall der Quarantäne als Kontaktperson bei der Rückkehr aus dem Risikogebiet, nicht die anderen zahlen", sagte der CDU-Politiker im ZDF-Morgenmagazin. "Warum sollen andere dafür zahlen, dass jemand für sich entscheidet, sich nicht impfen zu lassen", sagte Spahn weiter.

Da geht es übrigens nicht um Druck, sondern um Fairness gegenüber auch den Geimpften.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

In der Corona-Krise wollen die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am heutigen Mittwoch über ein einheitliches Vorgehen beim finanziellen Ausgleich für angeordnete Quarantäne beraten. Im Gespräch ist ein Ende der Entschädigungen für Verdienstausfälle wegen angeordneter Quarantäne für Ungeimpfte spätestens ab 11. Oktober. 

Baden-Württemberg war das erste Bundesland, das die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte, die in Quarantäne müssen, gestoppt hat. Andere Länder wollen nachziehen, doch es droht Streit.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Spahn: Einheitliche Linie bei 2G-Regeln

Sich impfen zu lassen, sei eine freie Entscheidung, erklärte Spahn. "Zur freien Entscheidung gehört auch Verantwortung." Auch für die 2G-Option - dass also Veranstalter selbst entscheiden können, ob sie nur Geimpfte und Genesene einlassen - strebe er eine einheitliche Regelung im Bund an, sagte er im ZDF. Dafür werde er bei den Beratungen mit den Ländergesundheitsministern werben.

Forderungen nach einem festen Datum für ein Ende aller Corona-Auflagen erteilte er vorerst eine Absage. "Wenn wir überall die Impfquoten von Bremen hätten, dann könnten wir den dänischen Weg gehen, also deutlich mehr Normalität möglich machen." Spahn sieht solche Möglichkeiten erst im kommenden Frühjahr.

Blick in ein Bürogebäude. Archivbild
FAQ

Corona-Quarantäne - Lohnausfall für Ungeimpfte - darum geht es 

Bei einem Verdienstausfall im Falle einer Corona-Quarantäne ist bislang der Staat eingesprungen. Nun wollen erste Bundesländer den Anspruch für Ungeimpfte beenden. Darum geht's.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Impfstoff von Biontech/Pfizer (Symbolbild)

Vektor, mRNA oder Ganzvirus - Was ist eigentlich ein Totimpfstoff? 

Joshua Kimmich hat die Debatte um Impfstoffarten neu angeregt. Was unterscheidet mRNA- von Vektorimpfstoffen? Und was ist ein Totimpfstoff, auf den manche warten? Ein Überblick.

von Jan Schneider
Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.