Sie sind hier:

Corona-Pandemie - Mehr als 200.000 Infizierte in Spanien

Datum:

Die Zahl der Corona-Infizierten in Spanien wächst weiter. Mittlerweile hat sie die 200.000-Marke überschritten. Doch es gibt auch positive Nachrichten.

Ein Mitarbeiter bereitet eine Test-Probe vor. Symbolbild
Die Zahl der Infizierten in Spanien ist weiter gestiegen.
Quelle: Manu Fernandez/AP/dpa

In Spanien ist die Zahl der Corona-Infizierten über die Marke von 200.000 gestiegen. Am Montag erhöhte sich die Gesamtzahl auf 200.210, wie die Behörden in Madrid bekanntgaben. Nur die USA haben noch mehr Fälle offiziell gemeldet. Die Zahl der Todesopfer in Spanien erhöhte sich binnen 24 Stunden um 399 auf 20.852.

Die Rate der Neuinfektionen sinke aber trotz einer Zunahme der Tests weiter, sagte der Leiter der Behörde für Gesundheitliche Notfälle, Fernando Simon. "Glücklicherweise nehmen die Fälle ab, sogar mehr als wir gedacht hatten", sagte der Epidemiologe.

Währungshüter vermuten erhebliche Störung der Wirtschaft

Spanien hat eines der schärfsten Beschränkungen des öffentlichen Lebens in Europas verhängt, um Infektionsrate und Zahl der Todesopfer einzudämmen.

Erst am Sonntag hatte Spanien die Ausgangsbeschränkungen verlängert:

Das allerdings dürfte zu einer Störung der Wirtschaft von "erheblicher Schwere" führen, wie die Notenbank betonte. Das Bruttoinlandsprodukt könne in diesem Jahr um bis zu 12,4 Prozent schrumpfen. Dies sei womöglich der Fall, wenn die seit Mitte März geltenden Kontakt- und Ausgangssperren rund zwölf Wochen dauern.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.