Sie sind hier:

Corona-Politik 2021 - Dänemark: Prinzip "Eigenverantwortlichkeit"

Datum:

Lockerungen ab März, im September alle Corona-Regeln weg, dann im November die Rolle rückwärts: Nachbar Dänemark kämpft wieder gegen eine stetig steigende Anzahl von Infektionen.

Archiv: Passanten in Kopenhagen
Die Dänen versuchen trotz vieler Omikron-Fälle, so viel Normalität wie möglich zu leben.
Quelle: Reuters

Die Schulweihnachtsferien in Dänemark sind vorgezogen worden, im Einzelhandel und dem Öffentlichen Nahverkehr herrscht Mundschutzpflicht. Zoos, Vergnügungsparks wie der berühmte Tivoli in Kopenhagen und Diskotheken mussten wieder schließen. Restaurants bleiben nur bis maximal 23 Uhr geöffnet. Die Normalität hat nicht lange gedauert.

August: Covid-19 in Dänemark keine Bedrohung mehr

Am 22. März 2021 gab die dänische Regierung ihren Fahrplan zur Lockerung der Corona-Restriktionen bekannt. Ein digitaler "Corona-Pass" wurde eingeführt, auf dem der Impfstatus bzw. der letzte Test vermerkt werden sollte.

Anfang April fand für alle Schüler bis zur 8. Klasse der Unterricht wieder in der Schule statt. Im Laufe der nächsten Wochen konnten Restaurants öffnen, Sportwettkämpfe mit Zuschauern stattfinden. Das Versammlungsverbot wurde gelockert.

Die "Dorfschule" im dänischen Aabenraa ist bekannt für ihren Einfallsreichtum und erfolgreiche Pädagogik. Beim Schulanfang nach dem Lockdown gab es keine Probleme.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Hohes Vertrauen in dänische Behörden

Ende August 2021 kündigte das Gesundheitsministerium an, dass man Covid-19 angesichts der hohen Impfquote nicht mehr als Bedrohung für die Gesellschaft ansehe.

Und wenn die Regierung oder die oberste Gesundheitsbehörde eine Einschätzung abgeben oder Maßnahmen verkünden, dann ist in Dänemark einerseits traditionell das Vertrauen der Bürger in den Staat sehr groß - größer als zum Beispiel in Deutschland.

Grundprinzip "Eigenverantwortlichkeit"

Andererseits hat die dänische Regierung schnell, konsequent und planbar die grundrechtseinschränkenden Maßnahmen wieder aufgehoben, als die Infektionslage das ihrer Meinung nach zuließ. Grundsätzlich appellieren Regierung und Behörden an die Bürger, sie verordnen selten - das Grundprinzip heißt "Eigenverantwortlichkeit".

Als im August nach den Sommerferien die Schule wieder startete, erklärte Michael Holm, Schulleiter der Grundschule im süddänischen Ravsted, das "dänische Prinzip":

In Dänemark legt man Wert auf Freiwilligkeit. Es wird einem geraten, aber es ist keine Pflicht - nichts, was Du musst.
Michael Holm, Schulleiter

Und dass Schüler im Unterricht einen Mundschutz tragen sollen - "das widerspricht grundsätzlich unserem Verständnis von Pädagogik".

Dezember: Omikron vorherrschend in Dänemark

Inzwischen ist Omikron die vorherrschende Virusvariante in Dänemark. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Sachen Covid-19 verzeichnet die Hauptstadtregion Kopenhagen: aktuell über 2.300.

Dänemark gehört zu Europas Corona-Hotspots. Im angrenzenden Schleswig-Holstein ist man besorgt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die hohen Omikron-Fallzahlen sind auch darauf zurückzuführen, dass die dänischen Behörden alle positiven PCR-Proben sequenzieren - und so vermutlich mehr Omikron-Infektionen aufspüren als andere Länder.

Doch in Panik verfällt in Dänemark niemand. An eine Impfpflicht denkt die Regierung nicht; sie bleibt bei Appellen an die Gruppe der Ungeimpften. Auch 2G-Regeln sind kaum ein Thema.

Kaum Corona-Proteste in Dänemark

Zwei Dinge lassen die Dänen eher gelassen ins neue Jahr blicken:

  1. Bislang mussten nur 0,6 Prozent der Omikron-Infizierten in einem Krankenhaus behandelt werden; bei der Delta-Variante waren es 1,5 Prozent.
  2. Trotz der deutschen Einstufung von Dänemark als Hochrisikogebiet und der Quarantäne-Bestimmungen ist die Buchungslage für dänische Ferienhäuser ungebrochen gut.

Was Deutschland von Dänemark lernen könnte

Beitragslänge:
3 min
Datum:

In Dänemark gibt es so gut wie keine Proteste gegen die neuen - alten - Corona-Maßnahmen. Die Sorgen der Dänen wegen Omikron halten sich trotz allem in Grenzen. "Man kann nicht die ganze Zeit Angst haben", sagte Nanna Christensen auf einem Weihnachtsmarkt in Tondern. Und ihre Mutter Gitte fügt hinzu: "Wir halten uns an die Regeln wie Abstand und Ähnliches. Aber wir leben so normal wie möglich."

Auf der Illustration ist eine Frau zu sehen, die beide Arme zur Schulter zieht. Über der linken Hand schwebt ein Symbol mit Daumen runter, über der rechten Hand schwebt ein Symbol mit Daumen hoch.

Nachrichten | Panorama - Ist die Impfpflicht ein Weg aus der Pandemie? 

Die Corona-Impfung trägt maßgeblich zur Eindämmung der Pandemie bei. Könnte eine Impfpflicht das Virus sogar ausrotten? Ein Überblick.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Corona-Test und Grafik der Entwicklung der Inzidenzen in den Landkreisen
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Arbeiter überqueren die London Briege am 04.01.2022

Infektionszahlen fallen rapide - Britische Omikron-Welle als Vorbild? 

Auf steilen Anstieg folgt Sinkflug - ist der Verlauf der Omikron-Welle in Großbritannien ein möglicher Weg zum Ende der Pandemie - auch in Deutschland? Experten sind skeptisch.

von Andreas Stamm, Lukas Wilhelm
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.