Sie sind hier:

Stufenplan zu Lockerungen : Diese Corona-Maßnahmen enden bis zum 20. März

Datum:

Nun steht sie, die Exit-Strategie aus zahlreichen Corona-Maßnahmen. Welche Regelungen bis 20. März nach und nach enden - auf diesen Stufenplan haben sich Bund und Länder geeinigt.

Nach dem Willen von Bund und Ländern soll ein Ende der meisten Corona-Beschränkungen in greifbare Nähe rücken.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ein Drei-Stufen-Plan mit dem Wegfall der allermeisten Einschränkungen soll Deutschland bis zum 20. März wieder viel mehr Normalität bringen. Denn das aktuelle Infektionsschutzgesetz erlaubt die Schutzmaßnahmen gegen Corona nur noch bis zum 19. März. Bund und Länder haben nun folgende Lockerungsschritte beschlossen:

Erste Stufe: Einzelhandel für alle und keine Kontaktbeschränkungen mehr für Geimpfte

Die ersten Öffnungsschritte betreffen den Handel und das Private:

  • Zugang zum Einzelhandel "bundesweit für alle Personen ohne Kontrollen" - Maskenpflicht gilt weiterhin, FFP2-Masken empfohlen
  • Private Zusammenkünfte für Geimpfte und Genesene wieder "ohne Begrenzung der Teilnehmendenzahl" - für Ungeimpfte bleiben die geltenden Einschränkungen bis zum 19. März bestehen

Zweite Stufe: 3G in der Gastro, Clubs und Events kehren mit 2G plus zurück

In einem zweiten Schritt ab dem 4. März kommen Lockerungen in Form von 3G-Regelungen (Geimpfte, Genesene und Personen mit tagesaktuellem Test) für die Gastronomie und in Hotels. Diskotheken und Clubs dürfen mit der 2G-plus-Regel (Genesene und Geimpfte mit tagesaktuellem Test oder mit dritter Impfung) wieder öffnen.

2G beziehungsweise 2G plus gilt auch für überregionale Großveranstaltungen:

  • Bei Veranstaltungen in Innenräumen ist maximal eine Auslastung von 60 Prozent der jeweiligen Höchstkapazität zulässig, wobei die Personenzahl von 6.000 Zuschauenden nicht überschritten werden darf.
  • Bei Veranstaltungen im Freien ist maximal eine Auslastung von 75 Prozent der jeweiligen Höchstkapazität zulässig, wobei die Personenzahl von 25.000 Zuschauenden nicht überschritten werden darf.

Dritte Stufe: Fast alle Regeln entfallen, auch Homeoffice-Pflicht

Im letzten Schritt ab dem 20. März

  • "entfallen alle Schutzmaßnahmen"
  • verpflichtende Homeoffice-Regelung endet

Arbeitgeber können aber weiterhin im Einvernehmen mit den Beschäftigten die Arbeit im Homeoffice anbieten, wenn keine betrieblichen Gründe entgegenstehen und diese im Interesse des betrieblichen Infektionsschutzes liegt (z. B. bei Tätigkeit in Großraumbüros).

Der Öffnungsplan beinhaltet auch einen sogenannten Corona-Basisschutz -ZDF-Korrespondentin Shakuntala Banerjee erklärt, was das bedeutet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Was bleibt zum Schutz vor Corona?

An "niedrigschwelligen Basisschutzmaßnahmen" wie dem Masken-Tragen wollen Bund und Länder aber festhalten:

  • Maskenpflicht etwa in Bussen und Bahnen
  • Abstandsgebot
  • allgemeine Hygienevorgaben
  • Testpflichten in bestimmten Bereichen
  • Impfnachweis-Pflicht

Dafür muss allerdings erst ein neues Gesetz beschlossen werden. Auch soll eine Teststrategie, die über den 31. März hinausgeht, erarbeitet werden.

ZDF-Korrespondent Theo Koll zum "Fahrplan in die Freiheit".

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Was haben Bund und Länder noch beschlossen?

Die Einstufung der Hochrisikogebiete soll die Bundesregierung ebenfalls "dringend" überprüfen und anpassen. Mit Blick auf Omikron und die auch in Deutschland hohen Inzidenzen sei es nicht gerechtfertigt, Länder vor allem wegen einer Inzidenz über 100 als Hochrisikogebiet einzustufen.

Deshalb seien unter anderem Quarantänepflichten gemäß Einreiseverordnung "nicht mehr angemessen" und schränkten Reisefreiheit, Handel und Wirtschaft "unverhältnismäßig ein". Auch das Reisen für Familien würde mit Blick auf Quarantänevorgaben erleichtert, weil Kinder unter 12 Jahren oft nicht geimpft seien.

Nächstes Bund-Länder-Treffen im März

Sofern es die Corona-Lage nicht schon früher erfordert, kommen Kanzler Scholz und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder wieder am 17. März zusammen.

Auf der Illustration ist eine Schulklasse aus der Vogelperspektive zu sehen. Ein Lehrer steht vorne, 12 Schüler sitzen auf ihren Plätzen. Vier sind rot markiert.

Nachrichten | Panorama - So hoch ist das Omikron-Risiko in der Schule 

Wie groß ist die Gefahr, sich im Klassenzimmer mit Omikron anzustecken? Was bringen Masken und Luftfilter? Drei Szenarien.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Pfleger im Krankenhaus wird geimpft

Neue Überprüfung ab Oktober - Impfpflicht schrumpft zur Nullnummer 

Sie war das Aushängeschild für alle Impfpflicht-Befürworter: Wenigstens das Pflegepersonal sollte gegen Corona geimpft sein. Doch jetzt wird diese Impfpflicht zur Nullnummer.

von Kristina Hofmann
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.