Sie sind hier:

Hin und Her bei Corona-Tests - Zurück auf kostenlos: Wie klappt das Testen?

Datum:

Seit Samstag sind Corona-Schnelltests wieder kostenlos. Testzentren, die im Oktober schließen mussten, fahren ihren Betrieb wieder hoch. Wie kommen sie mit der Umstellung klar?

«Corona Testzentrum» steht auf der Fensterscheibe des Testzentrums in der Weimarer Innenstadt
Für den Kampf gegen Corona sind wieder kostenlose Schnelltests für alle möglich.
Quelle: dpa

Seit Samstag haben wieder alle Menschen in Deutschland Anspruch auf einen Gratis-Schnelltest in der Woche. Mitte Oktober waren viele Teststellen geschlossen worden, weil die Schnelltests kostenpflichtig wurden.

Nun öffnen Teststellen-Betreiber, wie Christoph Neumeier von CoviMedical, wieder ihre Pforten. Das Team um Neumeier hatte schon damit gerechnet, dass die kostenlosen Corona-Tests wieder eingeführt werden, sie seien deshalb vorbereitet gewesen.

Wiedereröffnung: Probleme der Testzentren

"Da wir nicht viele Zentren geschlossen haben, sondern bei einigen die Kapazitäten reduziert haben, müssen wir kaum geschlossene Zentren reaktivieren", sagt Neumeier. Dennoch sei es ein großer Aufwand, wenn es um Personal oder auch Materialbeschaffungen gehe.

Geeignete Räumlichkeiten zu finden, sei eine weitere Schwierigkeit, sagt Juliane Flurschütz von den Johannitern, die unter anderem in Dresden ein Testzentrum betreiben. Die entsprechenden Lokalitäten würden vielfach wieder ihrer regulären Widmung entsprechend verwendet.

Dennoch, sagt Flurschütz, begrüßen die Johanniter die Wiedereinführung der kostenlosen Bürgertests. Sie seien eine elementare Säule der Pandemiebekämpfung.

Bundesregierung will deutlich mehr Testungen

Die Schnelltests sollen im Herbst und Winter helfen, die Pandemie besser zu kontrollieren.

Geplant sind außerdem etwa Zugangsregeln nur für Geimpfte, Genesene und Getestete (3G) am Arbeitsplatz - oder das Prinzip 2G plus, also Zugang nur für Geimpfte und Genesene (2G) etwa zu Veranstaltungen mit zusätzlichem negativen Test.

Viele der Anstehenden an den Zentren sind bereits geimpft oder genesen und holen sich eine zusätzliche Bescheinigung. Dies wird dann als 2G-Plus bezeichnet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Was ändert sich an den Teststellen?

"Für uns wie auch für die Kund*innen ändert sich am gewohnten Ablauf nicht viel", erklärt Jonas Julino, Pressesprecher von "Schnelltest Deutschland". Das Unternehmen unterhielt zur Hochzeit bundesweit gut 30 Teststationen, in der kommenden Woche werden 15 wieder aufmachen.

Mit langen Anfahrtswegen müssten Kunden und Kundinnen nicht rechnen - zumindest in städtischen Gebieten. "In ländlichen Gebieten lohnen sich privat geführte Teststationen häufig nicht, das war aber auch in den vergangenen Monaten schon so", stellt Julino fest. Allerdings gelte auch für Menschen in den Städten:

So viele Testzentren wie noch im Sommer wird es mit großer Wahrscheinlichkeit wohl nicht mehr geben.
Jonas Julino, Pressesprecher von "Schnelltest Deutschland"

Testzentrum in Hessen muss geschlossen bleiben

Für den Bund sind durch die kostenlosen Tests bereits erhebliche Kosten zusammengekommen. Allein seit Beginn einer separaten Erfassung der "Bürgertests" durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung Anfang Juli wurden mehr als 870 Millionen Euro dafür abgerechnet.

Mitte Oktober wurden die kostenlosen Tests dann abgeschafft und damit die Förderungen für die Teststellen. Für Bürgertestcenter-Betreiber Marco André Beck eine wirtschaftliche Katastrophe:

Das hat zu einem massiven Einbruch unserer Umsätze und somit unserer Wirtschaftlichkeit geführt.
Marco André Beck, Trobasept Healthcare

Die Firma habe in der Spitze 16 Bürgertestcenter mit rund 300 Beschäftigten in Hessen betrieben. Zum 26. Oktober stellte Beck den Testbetrieb ein. "Eine Neuauflage des Testwesens im Rahmen des Bürgertests sehen wir derzeit nicht."

PCR-Test komplexer als Antigen-Schnelltests

"Natürlich ist das Hü und Hott der Politik bei den Testverordnungen eine sehr große Herausforderung", sagt Christoph Neumeier, Gründer und Geschäftsführer von CoviMedical. Antigen-Tests ließen sich vergleichsweise einfach organisieren. Bei PCR-Tests sei es komplexer.

"Hier geht es darum, ausreichend Laborkapazitäten und ausgebildetes Personal zur Verfügung zu haben. Das lässt sich nicht so leicht skalieren wie Antigen-Schnelltests", sagt der Testcenter-Betreiber. An die Politik wendet er sich mit einem eindeutigen Appell:

So wichtig die Impfungen und die Auffrischungsimpfungen sind, in der jetzigen Lage helfen uns nur zusätzliche Tests, damit die Pandemie nicht völlig außer Kontrolle gerät.
Christoph Neumeier, CoviMedical

"Wir leisten als CoviMedical unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie, aber es ist deprimierend zu sehen, wie wir sehenden Auges von einer Corona-Welle in die nächste hineinreiten."

Lesen Sie hier die Gründe, wieso die Bundesregierung die kostenlosen Tests wiedereingeführt hat:

Eine Frau am Frankfurter Flughafen unterzieht sich einem Corona-Schnelltest.
FAQ

Kehrtwende von Spahn - Schnelltests ab Samstag wieder kostenlos 

Circa einen Monat ist es her, dass die Regierung die kostenlosen Corona-Tests abgeschafft hat. Nun die Kehrtwende. Alles zu den Gründen und zu Test- und Nachweismöglichkeiten.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Ein Junge, 8, erhält den BiontechPfizer-Impfstoff für Kinder zwischen fünf und 12 Jahren
FAQ

Corona-Pandemie - Soll ich mein Kind impfen lassen? 

Der Corona-Impfstoff von Biontech ist in Europa auch für 5- bis 11-Jährige zugelassen. Er ist aber noch nicht offiziell empfohlen. Was Eltern jetzt dazu wissen sollten.

von Jan Schneider
Corona-Test und Grafik der Entwicklung der Inzidenzen in den Landkreisen
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.