Sie sind hier:
Interview

Betrugsverdacht bei Testzentren - Lauterbach: Preise für Corona-Tests zu hoch

Datum:

Der Betrugsverdacht in Teststellen zieht Kreise, heute beraten Gesundheitsminister dazu. SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach fordert im ZDF niedrigere Preise - und mehr Kontrollen.

"Ich warne davor zu glauben, dass alle Testzentren betrogen haben", so Karl Lauterbach, SPD-Gesundheitsexperte, zu den Betrugsvorwürfen in Corona-Testzentren.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert eine Deckelung der Vergütungen für die Corona-Tests in kommerziellen Einrichtungen, das sagte er im ZDF-Morgenmagazin. "Ich hoffe aber auch, dass man sich darauf einigt, die Preise für die Durchführung der Test anzupassen, denn die Preise sind zu hoch", sagte er hinsichtlich des heutigen Treffens der Gesundheitsminister von Bund und Ländern.

Für das Volumen der Tests, die jetzt durchgeführt werden, wären niedrigere Preise durchaus darstellbar, sowohl was die Vergütung des Test selbst angeht als auch die Durchführung des Tests.
Karl Lauterbach

Lauterbach: Mehr Kontrolle an Corona-Teststellen

Zudem fordert Lauterbach einen "Überprüfungsmechanismus" für die Kontrolle der Corona-Tests: "Ich glaube, man muss sich darauf einigen, wie die Qualität der Tests überprüft wird und wie auch überprüft werden kann, dass es nicht zu Betrügereien kommt. Dass nicht Tests abgerechnet werden, die nie durchgeführt worden sind." Er warne jedoch davor zu glauben, "dass alle Testzentren betrogen haben", so Karl Lauterbach.

Corona-Testzentren sollen kostenfreie Bürgertests falsch abgerechnet haben. Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann fordert, schwarze Schafe aus dem Verkehr zu ziehen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der SPD-Gesundheitsexperte hält es jedoch für schwierig, das Geschäftsgebaren der Anbieter von Corona-Teststellen flächendeckend zu kontrollieren. "Ich glaube, es wird nur stichprobenweise überprüfbar sein", sagte Lauterbach im ZDF weiter. Die Gesundheitsämter in den Kommunen seien überlastet, man könne aber auch die Kassenärztlichen Vereinigungen noch mehr einbinden. Von einem Sonderermittler, wie ihn die FDP vorgeschlagen hatte, hält Lauterbach nichts. 

Aber die Kontrolle muss jetzt unbedingt kommen. Wir werden die Testzentren noch eine ganze Zeitlang brauchen.
Karl Lauterbach

Betrugsverdacht bei Bürgertests

Ein möglicher Abrechnungsbetrug bei Bürgertests weitet sich seit dem Wochenende aus und sorgt für Aufsehen. Bekannt wurden bislang Verdachtsfälle in Nordrhein-Westfalen und Bayern. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern wollten am Montagmorgen über den Betrugsverdacht bei Teststellen beraten. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kündigte "stichprobenartig mehr Kontrollen" an.

In den vergangenen Monaten sind Testzentren wie Pilze aus dem Boden geschossen. Getestet wird unbürokratisch. Seit Anfang März sieht die Corona-Testverordnung der Bundesregierung solche Bürgertests vor. Der Bund übernimmt die Kosten für mindestens einen Schnelltest pro Bürger und Woche. Die Teststellen erhalten 18 Euro pro Test.

Berlin: Vor dem Eingang zum Tierpark Berlin ist ein Testzentrum eingerichtet.

Verdacht auf Abrechnungsbetrug - Durchsuchungen bei Corona-Teststellen 

In Corona-Testzentren wird seit Monaten unbürokratisch getestet. Mangelnde Kontrolle könnte ein Einfallstor für Abrechnungsbetrug bieten. Nun ermittelt die Justiz.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.