Sie sind hier:
Interview

Pläne für Niedersachsen - Ministerpräsident Weil weitet 2G-Regeln aus

Datum:

Niedersachsen weitet 2G aus: Das kündigte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) im ZDF an. Öffentliche Angebote können dann nur noch von Geimpften und Genesenen genutzt werden.

Die Bundesregierung habe die Länder gezwungen, "die Impfzentren zu schließen", das sei falsch gewesen, denn "im Kern geht es um die Impfquote", sagt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, SPD, und kritisiert ignorierte Appelle.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Angesichts steigender Corona-Zahlen weitet auch Niedersachsen seine Regelungen aus. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil will beispielsweise Ungeimpfte stärker einschränken. Der SPD-Politiker sagte im ZDF Morgenmagazin:

Überall da, wo Menschen zusammenkommen bei öffentlichen Angeboten, da werden wir nur noch mit 2G arbeiten können, das heißt nur noch Zugang für Menschen, die entweder geimpft sind oder genesen sind.
Stephan Weil im ZDF

In Krankenhäusern "große Mehrzahl" von Ungeimpften

In den Krankenhäusern lägen "in großer Mehrzahl ungeimpfte Menschen". Zudem seien Impfdurchbrüche häufig nur möglich, weil es noch eine "zu große Gruppe Ungeimpfter gebe, die das Leben der Geimpften unsicherer" mache.

.

Deswegen müssen wir uns darauf konzentrieren, die Kontaktmöglichkeiten für ungeimpfte Menschen zu reduzieren.
Stephan Weil im ZDF

Auch für geimpfte Menschen machten Ungeimpfte "das Leben ein Stück weit unsicherer".

Weil: Erhöhung der Impfquote ist der Schlüssel

Weil setzt eher auf eine Erhöhung der Impfquote als auf eine allgemeine Impfpflicht. Eine Erhöhung der Impfquote sei der Schlüssel zur Eindämmung der Pandemie. Man solle "nicht so tun, als ob die Impfpflicht wirklich der Schlüssel ist". Hier lägen die verfassungsrechtlichen Hürden zu hoch.

Rückwirkend gesehen, sei es "falsch gewesen im Sommer die Impfzentren zu schließen und es war falsch, die Impfstrategie über den Haufen zu werfen".

[Wie die Inzidenzen in Ihrem Landkreis ausfallen und wie die Inzidenzen sich entwickeln]

Zuletzt hatten schon andere Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen und Thüringen Einschränkungen für Ungeimpfte angekündigt.

Corona-Maßnahmen der Länder - 2G, Testen, Masken: Was jetzt wo gilt 

Viele Bundesländer verschärfen weiter die Corona-Regeln. Wie sieht es jetzt in Ihrem Bundesland aus? Was ist erlaubt und für wen? Was verboten? Ein Überblick.

Videolänge
1 min

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Das Team eines Intensivtransportwagens fährt auf einer Intensivstation des RKH Klinikum Ludwigsburg einen Patienten am 08.01.2021.

Bundesweite Patientenverlegung - "Jedes freie Bett schafft Entlastung" 

Sie mussten handeln, weil immer mehr auf die Intensivstation kamen: Zwei Münchner Krankenhauskoordinatoren berichten, wie die bundesweite Patientenverlegung Bayern hilft.

von Alica Jung, München
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.