Sie sind hier:
Interview

Zögern bei Corona-Maßnahmen - Machen Sie sich Vorwürfe, Herr Wüst?

Datum:

RKI-Chef Wieler wirft der Politik Versäumnisse vor. Ja, man hätte vieles besser machen können, sagt NRW-Landeschef Wüst im ZDF. Das größte Säumnis liege aber bei den Ungeimpften.

"Wir hätten gerne einen größeren Werkzeugkasten gehabt, um die Menschen besser zu schützen", sagt Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst, derzeit Vorsitzender der MPK. „Wir haben eine Pandemie der Ungeimpften".

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Bund und Länder haben sich auf weitere Verschärfungen der Corona-Regeln geeinigt. Kommen diese Schritte zu spät? heute journal-Moderator Claus Kleber sprach den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und derzeitigen Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz, Hendrik Wüst (CDU), auf Versäumnisse der Politik an [Sehen Sie das gesamte Interview im obigen Video und lesen Sie es hier in Auszügen].

Wüst: Ordentliche Ergebnisse hingekriegt

Kleber betonte, dass hunderte Menschen weiterleben hätten können, wenn die Beschlüsse vom heutigen Donnerstag schon vor acht Wochen gefällt worden wären.

Kleber fragte:

Machen Sie sich in dem Kontext, jetzt ganz persönlich, auch mal Vorwürfe?
Claus Kleber

"Ich habe schon vor 14 Tagen gefordert, dass eine Ministerpräsidentenkonferenz zusammentreten soll", antwortete Wüst. Doch das sei "hochstrittig" gewesen. Nun sei man endlich zusammengekommen. "Und wir haben auch ordentliche Ergebnisse hingekriegt." Als Beispiele nannte er die flächendeckende 2G-Regel und die Impfpflicht für Gesundheitsberufe. "Insofern wird jetzt schon entschlossen gehandelt."

Bund und Länder sind sich einig, dass es künftig flächendeckende 2G-Regeln geben soll, wenn die Krankenhäuser über einen Schwellenwert hinaus belastet werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Wüst: Größtes Säumnis liegt bei Ungeimpften

"Das heißt, Sie machen sich wegen des Säumens in den letzten Monaten keine Vorwürfe?", fragte heute journal-Moderator Kleber nach.

Das größte Säumnis liegt bei denen, die sich nicht haben impfen lassen. Ja, auch die Politik hätte sicherlich vieles besser machen können an vielen Stellen in dieser Pandemie. Aber wir sind alle davon ausgegangen, in dem Moment, als die Impfstoffe da waren und der Run auf die Impfstoffe losging, dass sich viel, viel mehr Menschen impfen lassen.
Hendrik Wüst

In einigen Teilen des Landes sei gerade einmal die Hälfte der Menschen geimpft. "Und wir haben eine Pandemie der Ungeimpften, das ist das große Problem gerade."

Neue Corona-Regeln - Das haben Bund und Länder beschlossen 

Restaurant, Kino, Fitnessstudio: Bald geht das nur noch für Geimpfte und Genesene. Entscheidend ist ein neuer Schwellenwert. Was Bund und Länder beschlossen haben - eine Übersicht.

Videolänge
45 min
von Dominik Rzepka

Union hält Ende der epidemischen Lage für Fehler

Insgesamt hätte sich die Union gewünscht, einen "größeren Werkzeugkasten" zum Schutz der Menschen zur Verfügung zu haben. Es könne nicht sein, dass die flächendeckende Schließung der Gastronomie nicht mehr möglich sei.

Es ist ein schwerer Fehler, in dieser Situation, bei 65.000 Neuinfizierten an einem Tag, zu erklären: die epidemische Lage sei vorbei.
Hendrik Wüst

Dieser Ausnahmezustand gibt den Landesregierungen bisher die Möglichkeit, auf einfachem Verordnungsweg weitreichende Schritte zu ergreifen. Nach dem Willen der Ampel-Fraktionen sollen künftig die Landesparlamente über Beschränkungen im Freizeit-, Kultur- oder Sportbereich entscheiden - Ausgangsbeschränkungen, pauschale Geschäfts- oder Schulschließungen sowie Reiseverbote sollen aber ausgenommen sein. Falls Länder jetzt noch solche Maßnahmen anordnen, könnten sie bis 15. Dezember in Kraft bleiben.

Ein Arzt sticht eine Impfnadel in einen Oberarm. Eine mögliche Impfpflicht in der Pflege wird in Deutschland kontrovers diskutiert.

Beschluss von Bund und Ländern - Impfpflicht gegen Corona - aber wie? 

Lange war sie strittig, jetzt soll sie kommen: die Impfpflicht für Personal in Alten- und Pflegeheimen, Krankhäusern, mobile Pflegediensten. Noch fehlt das wichtigste: das Gesetz.

von Kristina Hofmann
Deutschlandkarte mit Verlaufskurve der Corona-Inzidenz

Nachrichten | Politik - Wer infiziert sich gerade mit Corona? 

Die Inzidenz ist so hoch wie noch nie in der Corona-Pandemie. In welchen Altersgruppen die Infektionszahlen gerade besonders stark steigen - und wie viele sterben.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.