ZDFheute

Offenbar dramatische Lage auf Rettungsschiff

Sie sind hier:

Geflüchtete in der Pandemie - Offenbar dramatische Lage auf Rettungsschiff

Datum:

Die Corona-Krise treibt viele Geflüchtete in eine noch schlimmere Lage: Auf dem Rettungschiff "Alan Kurdi" soll es vor Palermo zu einer dramatischen Situation gekommen sein.

Archiv: Das Seenotrettungsschiff "Alan Kurdi", aufgenommen am 29.06.2019
Das Seenotrettungsschiff "Alan Kurdi" (Archivbild): "Die Menschen sind total verzweifelt."
Quelle: fabian heinz/sea-eye/dpa

Auf dem blockierten deutschen Rettungsschiff "Alan Kurdi" vor Sizilien verzweifeln die Migranten nach Angaben der Hilfsorganisation Sea-Eye zunehmend. Ein Mann habe versucht, sich das Leben zu nehmen, teilte die Organisation am Donnerstag mit.

Ein weiterer habe sich selbst verletzt. Die italienische Küstenwache habe deshalb drei von insgesamt 149 Geflüchteten in Sicherheit gebracht und richtet ein Quarantäneschiff ein.

Migranten werden auf Quarantäneschiff gebracht

Das Schiff liegt vor der Stadt Palermo - wie das Verkehrsministerium in Rom mitteilte, sollen die Migranten wegen der verheerenden Lage auf einem italienischen Schiff in Quarantäne kommen. Dort sollten sie in der Corona-Krise vom italienischen Roten Kreuz versorgt werden.

In einer Erklärung heißt es: "Auf Ersuchen der Ministerin für Infrastruktur und Verkehr, Paola De Micheli, unterzeichnete der Leiter des Katastrophenschutzes, Angelo Borrelli, eine Maßnahme, mit der das Italienische Rote Kreuz als Durchführungsorgan für die Wohnraumversorgung und Gesundheitsüberwachung von Personen eingesetzt wird, die auf See vom Schiff Alan Kurdi gerettet wurden, das sich derzeit in den Gewässern des italienischen Sar in der Nähe des Hafens von Palermo befindet."

Karte: Sizilien, Palermo, Küste Libyen
Karte von Sizilien mit Palermo, im Süden die libysche Küste.
Quelle: ZDF

Wegen des Coronavirus wollen Italien und Malta keine Menschen an Land lassen

Zuvor hatten Italien und Malta erklärt, dass sie keine Migranten an Land lassen könnten, weil diese nicht gesundheitlich versorgt werden könnten.

Die Menschen legen meist im Bürgerkriegsland Libyen ab, wo ihnen in Lagern schwere Misshandlungen drohen. Einsatzleiter Jan Ribbeck sagte: "Die Menschen werden seit zehn Tagen auf der "Alan Kurdi" festgehalten und sind total verzweifelt."

Ein weiteres Rettungsschiff wartet vor Lampedusa

Einige hätten während des Einsatzes der Küstenwache angedeutet, ins Wasser zu springen, um die italienischen Boote zu erreichen. "Sie ließen sich kaum beruhigen", sagte Ribbeck.

Vor der italienischen Insel Lampedusa wartet auch das spanische Rettungsschiff "Aita Mari" mit etwa drei Dutzend Migranten auf einen sicheren Hafen.

43 Menschen wurden aus einem sinkenden Schlauchboot gerettet

Aus gesundheitlichen Gründen durften sieben Geflüchtete an Land: eine dreiköpfige Familie und vier Männer, wie die spanische Hilfsorganisation "Salvamento Marítimo Humanitario" auf Twitter mitteilte.

Die "Aita Mari" hatte am Montag nach diesen Angaben vor Malta insgesamt 43 Menschen aus einem sinkenden Schlauchboot gerettet.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

ZDFheute

Datenauswertung -
Wo das Virus erfolgreich eingedämmt wird
 

Die Kurve der Neuinfektionen geht steil nach oben. Trotzdem melden einige Landkreise sinkende Zahlen - oder hatten noch nie besonders viele Corona-Fälle. Eine …

von Jan Schneider
Lage auf Intensivstationen

Nachrichten | heute - in Deutschland -
Lage auf Intensivstationen
 

Die Zahl der Covid-19-Patienten, die intensivmedizinisch behandelt werden müssen, steigt weiter an. Laut …

Videolänge:
2 min
Lockdown im Landkreis Rottal-Inn

Nachrichten | heute - in Deutschland -
Corona-Hotspot Rottal-Inn
 

Der zweite Landkreis in Bayern macht dicht: Wegen rasant steigender Infektionszahlen mit dem Coronavirus geht …

Videolänge:
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.