Sie sind hier:

Senatsbeschluss - Berlin schafft Kontaktbeschränkungen ab

Datum:

In Berlin fallen die Kontaktbeschränkungen weg. Das hat der Senat beschlossen. Außerdem kommt ein Bußgeld bei Verstößen gegen die Maskenpflicht im ÖPNV.

Konzert im Mauerpark in Berlin
Könnte bald wieder zum Alltag gehören, denn Berlin schafft die Kontaktbeschränkungen ab: Konzert im Mauerpark in Berlin.
Quelle: ap

Berlin schafft die Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus ab. Bislang galt für Treffen in der Öffentlichkeit:

  • Maximal fünf Personen aus mehreren Haushalten erlaubt
  • oder beliebig viele Mitglieder aus zwei Haushalten

Das fällt nun ab Samstag weg, wie der Berliner Senat beschlossen hat.

Bußgeld bei Verstößen gegen Maskenpflicht beschlossen

Außerdem dürfen sich der Verordnung zufolge ab Samstag wieder mehr Menschen in Geschäften aufhalten. Bislang mussten für jeden Kunden eines Geschäfts als Richtwert 20 Quadratmeter zur Verfügung stehen, die erforderliche Fläche senkte der Senat nun auf zehn Quadratmeter.

Gleichzeitig hat der Senat ein Bußgeld in Höhe von 50 bis 500 Euro beschlossen, das künftig bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Berliner Bussen und Bahnen fällig wird.

Fußgängerinnen und Fußgänger und Deutschlandkarte mit Inzidenzen
Grafiken

Coronavirus - Wie hoch die Inzidenz in Ihrem Landkreis ist 

Wie hoch ist die Corona-Inzidenz in meinem Landkreis? Wie viele Fälle gab es insgesamt vor Ort? Wie viele Menschen sind verstorben? Alle Zahlen in unserer Corona-Karte.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz

Innensenator: Corona-Pandemie nicht vorbei

Zudem bekommt die neue Verordnung, die die Änderungen regelt, eine komplett andere Systematik: Sie soll nicht mehr auflisten, was alles unter welchen Bedingungen erlaubt ist, sondern eine Übersicht bieten, was Berlinerinnen und Berliner auch künftig nicht dürfen. Ziel dabei ist es, den Überblick über die Verordnung zu erleichtern.

Trotz der Lockerungen wies Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) darauf hin, dass die Pandemie noch nicht vorbei sei. Erst am Montag sei die Zahl der Neuinfektionen stark angestiegen. In der vergangenen Woche kamen von Mittwoch bis Sonntag 358 neue Infektionsfälle dazu, an zwei Tagen gab es jeweils deutlich mehr als 100 gemeldete Neuinfektionen.

Berlin folgt Thüringen und Brandenburg

Vor Berlin hatten bereits Thüringen und Brandenburg die Kontaktbeschränkungen abgeschafft.

Corona-Test und Neuinfektionskurve in Deutschland
Grafiken

Coronavirus - Wie viele sich infizieren und sterben 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Polizisten tragen während einer nicht genehmigten Demonstration eine Teilnehmerin weg.

Von Reichsbürgern befeuert - Corona-Demos: Polizei als Feindbild 

Gegner der Corona-Politik richten ihren Hass immer mehr gegen die Polizei. Befeuert von Reichsbürgern werden im Netz Fotos von Beamten geteilt und diese als "Söldner" diffamiert.

von Julia Klaus
Corona-Impfzentrum in Jerusalem. Symbolbild

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Corona-Lage in Israel  

Israel legt ein schnelles Impftempo vor: Seit Januar bekomme Risikogruppen, Menschen ab 60 und medizinisches Personal bereits die vierte Dosis. Doch Omikron breitet sich schnell aus.

16.01.2022
von Michael Bewerunge
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.