ZDFheute

Braun: "Keine Öffnungssignale mehr senden"

Sie sind hier:

Corona-Maßnahmen - Braun: "Keine Öffnungssignale mehr senden"

Datum:

Kanzleramtsminister Helge Braun fordert ein einheitliches Handeln der Länder bei Corona-Beschränkungen. Angesichts der steigenden Infektionszahlen mahnt er vor Lockerungen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat in der Debatte um schärfere Corona-Maßnahmen an die Disziplin in der Bevölkerung appelliert. "Jetzt ist eine Zeit, bei steigenden Zahlen, wo wir keine Öffnungssignale mehr senden sollten", sagte Braun im ZDF-Morgenmagazin. [Sehen Sie oben das Interview in voller Länge.]

Braun: Einheitliche Signale bei Corona-Maßnahmen

Bei dem Corona-Gipfel mit den Ministerpräsidenten der Länder und Kanzlerin Merkel nächste Woche sei das Ziel, einheitliche Signale zu setzen. "Bei vergleichbaren Infektionslagen müssen die Menschen sich auch darauf verlassen können, dass nicht mit zweierlei Maß gemessen wird."

Das absolute Ziel müsse immer sein, dass die Gesundheitsämter in der Lage seien, alle Fälle nachzuvollziehen.

Kanzleramtsminister lobt Entscheidungen in München

Die neuen Entscheidungen für mehr Beschränkungen in München lobte der CDU-Politiker. Es sei sehr gut, dass die Stadt jetzt entschlossen handle, erklärte Braun. Besonders die Obergrenze für Veranstaltungen sei "sehr, sehr wichtig", betonte er. Von Bundesseite unterstütze man die Kommunen bei all dem, was sie da tun. Das gelte auch für die Maskenpflicht im Freien. "Wichtig ist, dass wir jetzt vor Ort sehr konsequent handeln."

München: Passanten laufen über den Marienplatz.

Maskenpflicht im Freien -
Ist Corona draußen nun doch gefährlich?
 

München hat eine Maskenpflicht für Plätze beschlossen. Dabei gilt das Risiko, sich im Freien mit dem Coronavirus anzustecken, als gering. Warum die neue Regel? Ein Faktencheck.

von Katja Belousova und Oliver Klein

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.