ZDFheute

Britischer Minister nach Urlaub in Quarantäne

Sie sind hier:

Kalt erwischt - Britischer Minister nach Urlaub in Quarantäne

Datum:

Der überraschende Quarantäne-Beschluss der britischen Regierung für Spanien-Urlauber sorgt bei Heimkehrern auf die Insel für Frust. Auch den Verkehrsminister hat es erwischt.

Die britische Regierung hat Spanien zum Corona-Risikogebiet erklärt. Reisende, die aus dem Land nach Großbritannien zurückkehren, müssen zwei Wochen lang in Quarantäne.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Beschluss der britischen Regierung, Spanien-Urlauber nach ihrer Rückkehr zwei Wochen lang unter Quarantäne zu stellen, hat laut Presseberichten den Verkehrsminister des Landes kalt erwischt. Demnach befindet sich Verkehrsminister Grant Shapps derzeit ausgerechnet in Spanien im Urlaub, während seine Kollegen daheim am Samstag die Maßnahme beschlossen.

Quarantäneregelung gilt ab sofort

Wegen der in Spanien wieder steigenden Corona-Zahlen strich das Kabinett in London das Land von der Liste derjenigen Länder, aus denen eine Einreise ohne Quarantäneauflagen möglich ist. Die neue Regelung gilt ab Sonntag, damit wird auch Shapps nach seiner Rückkehr in Quarantäne müssen.

Zahlreiche Minister dürften im Vorhinein gewusst haben, dass die Möglichkeit besteht, dass eine Qurantäne für Urlauber aus Spanien verhängt wird.
Diane Abbot, Labour-Abgeordnete

"Aber offenbar hat sich niemand die Mühe gemacht, Grant Shapps Bescheid zu sagen", sagt die Labour-Abgeordnete Diane Abbot.

Experten warnen vor einer neuen Infektionswelle in Großbritannien. Zum Schutz müssen nun ab dem 24. Juli in Supermärkten und anderen Geschäften in England Masken getragen werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Knapp einen Monat nach dem Ende des Corona-Notstands in Spanien und dem Auslaufen der strengen Ausgangssperre steigen die Infektionszahlen in dem Land wieder. Virologen machen vor allem das Nachtleben für die neuerliche Ausbreitung verantwortlich.

Liebstes Urlaubsland der Briten

Spanien gehört zu den liebsten Urlaubsländern der Briten. Von nicht notwendigen Reisens aufs spanische Festland rät die britische Regierung derzeit ab, die bei britischen Urlaubern besonders beliebten Kanaren und Balearen sind davon ausgenommen. Bisher wurden in Spanien mehr als 272.000 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus und mehr als 28.000 Todesopfer registriert.

Ein Paar macht ein Sefie auf dem Tag des Buches in Barcelona

Corona-Neuinfektionen steigen -
Spanien: 971 Neuinfektionen in 24 Stunden
 

Im einstigen Pandemie-Hotspot Spanien steigen die Infektionszahlen wieder. Betroffen seien Besucher von Nachtlokalen und Privatpartys sowie Saisonarbeiter.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Andreas Wunn

Update am Morgen -
Warum wir so viel über Corona berichten
 

Ausgangsbeschränkungen im Berchtesgadener Land, humanitäre Hilfe für die Sahel-Zone und der Beginn der Champions League - das alles im ZDFheute Update.

von Andreas Wunn
19.10.2020, Berchtesgaden: Hinweisschild für Maskenpflicht in einer Fußgängerzone in Berchtesgaden

Nachrichten | heute journal -
Lockdown im Berchtesgadener Land
 

Berchtesgaden wirkt am Abend wie ausgestorben. Ab Dienstag gilt im gesamten Kreis Berchtesgadener Land …

von Patricia Schäfer
Videolänge:
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.