ZDFheute

Wo welche Bußgelder fällig werden

Sie sind hier:

Missachtung der Maskenpflicht - Wo welche Bußgelder fällig werden

Datum:

Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen erhöhen die Bußgelder bei Missachtung der Maskenpflicht. Wie sieht es in den anderen Bundesländern aus? Ein Überblick.

Kontrolle der Maskenpflicht in einer U-Bahn in Hamburg
Kontrolle der Maskenpflicht in einer U-Bahn in Hamburg.
Quelle: dpa

Seit Mitte Juli steigt die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland wieder an. Vergangene Woche wurden - erstmals seit Anfang Mai - an mehreren Tagen mehr als 1.000 Fälle registriert. Gesundheitsminister Jens Spahn erklärte zwar im heute journal, das Gesundheitswesen könne aktuell mit diesen Mengen umgehen, einige Bundesländer sehen sich dennoch genötigt, weitere Maßnahmen zu erlassen oder zu verschärfen: Hauptthema dabei sind Bußgelder für Verstöße gegen Corona-Schutzmaßnahmen wie die Maskenpflicht. Da die Bußgelder in jedem Bundesland unterschiedlich festgelegt sind, hier ein Überblick:

So gelten in Mecklenburg-Vorpommern künftig höhere Bußgelder bei Verstößen gegen die Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr: Wer sich nicht daran hält, dem drohen künftig 150 Euro statt wie bisher 25 Euro Bußgeld. Bei Verstößen gegen Quarantäne-Anordnungen steigt das Mindest-Bußgeld demnach von 100 auf 500 Euro.

Auch das nordrhein-westfälische Kabinett hat eine neue Coronaschutz-Verordnung in Kraft gesetzt. Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen wird ebenfalls ein Bußgeld von 150 Euro fällig.

Teuer kann es in Berlin und Bayern werden

Laut dem aktuellen Berliner Bußgeldkatalog müssen Menschen zwischen 50 bis 500 Euro Strafe zahlen, wenn sie unter anderem im öffentlichen Personennahverkehr und öffentlichen Räumen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder den Mindestabstand von 1,50 Meter nicht einhalten. Allerdings sind entsprechende Kontrollen in Straßenbahn, U-Bahn und S-Bahn in der Bundeshauptstadt nicht häufig zu beobachten.

Bayern liegt mit 150 Euro für die Nichteinhaltung der Maskenpflicht im Mittelfeld, richtig teuer kann es hier aber für Inhaber von Geschäften werden: Trägt das Personal keine Mund-Nasen-Bedeckung kann der Verstoß mit 5.000 Euro geahndet werden.

Drei Bundesländer bleiben günstig

In Thüringen müssen Maskenverweigerer im Nahverkehr mit einem Bußgeld von 60 Euro rechnen. In Hessen sind es 50 Euro, dort allerdings erst bei einem wiederholten Verstoß gegen die Maskenpflicht.

Die niedrigsten Geldstrafen gibt es in Rheinland-Pfalz. Dort kann ein Verwarnungsgeld von 10 Euro fällig werden. Anders als in anderen Bundesländern wird die Strafe hier von den Kommunen verhängt. Bei Vorsatz oder Wiederholung kann die Strafe verdoppelt werden.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Prof. Ulrike Protzer

Virologin Ulrike Protzer -
"Müssen durch diesen Winter durch"
 

Virologin Ulrike Protzer schätzt die Corona-Lage in Deutschland als moderat ein. Ziel müsse es sein, die Zahlen weiter niedrig zu halten, um gut durch Herbst und Winter …

Videolänge:
28 min
Ein Restaurantmitarbeiter mit Mund-Nasen-Schutz trägt Stühle und einen Tisch in Tel Aviv.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Zweiter Corona-Lockdown in Israel
 

In Israel entwickeln sich die Corona-Neuinfektionen dramatisch. Deswegen hat die Regierung zum zweiten Mal …

von Michael Bewerunge
Videolänge:
2 min
Personen stehen in einer Schlange vor dem Corona-Testzentrum in Garmisch-Partenkirchen.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Besonders viele Infizierte in Bayern
 

Fast alle Kreise, die in Deutschland den kritischen Wert von 50 Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner …

von Sibylle Bassler
Videolänge:
1 min
Ein Polizist steht auf einer leeren Straße in Tel Aviv.

Nachrichten | heute -
Zweiter Lockdown in Israel
 

Die hohen Corona-Infektionszahlen haben Israels Regierung zu einem zweiten Lockdown veranlasst. Drei Wochen …

von Michael Bewerunge
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.