ZDFheute

China warnt vor "neuem Kalten Krieg"

Sie sind hier:

"Politisches Virus" in den USA - China warnt vor "neuem Kalten Krieg"

Datum:

Der Ton zwischen Peking und Washington in der Corona-Krise wird schärfer: China wirft den USA vor, das Verhältnis an den Rand eines neuen Kaltes Krieges zu drängen.

Chinesischer Außenminister Wang Yi
Der chinesische Außenminister Wang Yi warnt die USA vor einem neuen Kalten Krieg.
Quelle: Reuters

Der chinesische Außenminister Wang Yi sprach von einem "politischen Virus", das sich in den USA verbreite. Amerikanische Politiker nutzten jede Gelegenheit, um China anzugreifen, sagte der chinesische Chefdiplomat auf einer Pressekonferenz am Rande der Sitzung des chinesischen Volkskongresses in Peking.

Chinas Außenminister: USA gefährden Weltfrieden

"Einige politische Kräfte in den USA nehmen die Beziehungen zwischen China und den USA als Geisel und drängen das Verhältnis an den Rand eines neuen Kalten Krieges", sagte Wang Yi. "Das ist gefährlich und gefährdet den Weltfrieden." Die Liste der "Lügen und Verschwörungstheorien" in den USA gegen China werde immer länger. Dabei hätten beide Länder große Verantwortung für Frieden und Entwicklung in der Welt. Beide Seiten sollten auch im Kampf gegen die Lungenkrankheit Covid-19 zusammenarbeiten.

China und die USA könnten von einer Kooperation nur profitieren, bei einer Konfrontation aber nur verlieren, warnte der Außenminister. China werde aber seine Souveränität und seine territoriale Integrität verteidigen.

Die Lungenkrankheit Covid-19 habe die Welt überrascht. China sei wie andere Länder selbst ein "Opfer", sagte der Außenminister. Es habe umgehend und verantwortlich auf die Verbreitung des Sars-CoV-2-Erregers reagiert und schnell Informationen geteilt. Auch sei das Genmaterial des Virus entschlüsselt und rasch anderen Ländern zur Verfügung gestellt worden.

Internationale Untersuchung des Virus-Ursprungs

Auf Forderungen nach einer internationalen Untersuchung sagte Wang Yi, der Ursprung des Virus müsse von Wissenschaftlern und medizinischen Experten erforscht werden. China stehe einer solchen Untersuchung der wissenschaftlichen Gemeinschaft offen gegenüber.

Sie dürfe aber nicht politisiert werden, sondern müsse professionell und unter Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erfolgen. Auch müsse die Untersuchung "unparteiisch" sein.

US-Präsident Donald Trump hatte die WHO als zu chinafreundlich angegriffen und droht ihr damit, die finanzielle Unterstützung langfristig zu streichen. Ohne konkret auf die hohe Zahl der Opfer der Pandemie in den USA einzugehen, sagte Chinas Außenminister, jene, die nicht auf den Rat der WHO hörten, "zahlen einen hohen Preis".

Vor einem Liniendiagramm steht der Großbuchstabe R. Im Hintergrund sind zwei große, gezeichnete Viren zu sehen.

Nachrichten | Panorama -
Corona-Daten einfach erklärt
 

Was sind die wichtigsten Zahlen zur Pandemie und was bedeuten sie?

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Ein medizinischer Mitarbeiter nimmt einen Abstrich für einen Coronavirus-Test, aufgenommen am 15.10.2020 in Köln

Neuer Höchstwert -
RKI meldet mehr als 16.000 Neuinfektionen
 

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Das Robert-Koch-Institut meldet erneut einen neuen Höchstwert an Neuinfektionen. Intensivmediziner blicken mit Sorge auf die …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.