Sie sind hier:

Auswirkungen des Coronavirus - Bahn will Regionalverkehr einschränken

Datum:

Auch die Bahn reagiert nun auf die Auswirkungen des Coronavirus. Der Regionalverkehr soll eingeschränkt werden, auf Fahrkartenkontrollen wird verzichtet.

Nahverkehrszug am Deutzer Bahnhof in Köln
Die Deutsche Bahn reduziert den Regionalverkehr.
Quelle: picture alliance / blickwinkel

Die Deutsche Bahn wird in den nächsten Tagen ihren Regionalverkehr deutlich einschränken. Damit reagiert das Unternehmen auf die geringe Zahl an Fahrgästen als Folge der Coronavirus-Krise. Die Regelung gelte vermutlich ab Dienstag, wie ein Sprecher dem ZDF bestätigte. Der "Spiegel" hatte zuvor über die Maßnahmen berichtet.

Fahrkartenkontrollen werden wegen Coronavirus abgeschafft

Zudem erwarte die Bahn, dass viele Mitarbeiter wegen der Betreuung ihrer Kinder ihre Arbeit nicht antreten können. "Wir wollen auf eine solche Situation gut vorbereitet sein, damit wir auch unter diesen schwierigen Umständen einen kalkulierbaren und stabilen Service anbieten können", wird ein Bahn-Sprecher vom Spiegel zitiert. Man sei bestrebt, die Unannehmlichkeiten für die Kunden so gering wie möglich zu halten und Menschen an ihre Arbeitsstätten zu bringen.

Außerdem würden in den Regionalzügen bis auf weiteres die Fahrkarten nicht mehr kontrolliert. Dies geschehe zum Schutz von Fahrgästen und Mitarbeitern, bestätigte ein Sprecher dem ZDF. Der Fernverkehr soll von den Maßnahmen jedoch vorerst unberührt bleiben.

Bahn erweitert Stornierungsmöglichkeiten für Kunden

Die Bahn erweitert wegen der außergewöhnliche Lage auch die Möglichkeiten für die Kunden, ihre Reise zu verschieben oder zu stornieren. "Die Kulanzregelungen gelten in den kommenden Wochen, deshalb ist es nicht erforderlich, sich unverzüglich zu melden", betonte das Unternehmen. Erstattungen könnten auch noch nach dem gebuchten Reisetag eingereicht werden.

  • Für alle bis zum 13. März erworbenen Tickets mit Reisedaten zwischen 13. März und 30. April könnten Fahrgäste ihre Fahrt verschieben und den Fahrschein bis zum 30. Juni flexibel für die gebuchte Strecke nutzen.
  • Bei den rabattierten Sparpreisen und Supersparpreisen ist die Zugbindung aufgehoben.
  • Umwandlung in Reisegutscheine: Bis zum 13. März erworbene Tickets für Reisen bis 30. April können demnach kostenfrei umgewandelt werden. Dies gelte auch für Sparpreise und Supersparpreise. Anträge zur Umwandlung in einen Reisegutschein könnten auch noch nach dem gebuchten Reisetag abgeschickt werden.

Um die Krise zu meistern, sind vor allem die Krankenhäuser gefragt. Doch wie sind die deutschen Kliniken vorbereitet?

Ein schild "Verdacht - Corona / Grippe - Notaufnahme" ist vor einem Krankenhaus aufgestellt.

Coronavirus-Pandemie -
Wie deutsche Krankenhäuser vorbereitet sind
 

Eine zu rasche Ausbreitung des Coronavirus könnte das Gesundheitssystem strapazieren. Wie sind deutsche Kliniken aufgestellt? Vor allem die Ressource Mensch wird entscheidend sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.