Sie sind hier:

Tweet des US-Präsidenten - Trump-Anwalt Giuliani mit Corona infiziert

Datum:

Der persönliche Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Rudy Giuliani, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte Trump auf Twitter mit.

Trumps persönlicher Anwalt ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er wird laut US-Medien in einem Krankenhaus in Washington behandelt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Rudy Giuliani, der frühere New Yorker Bürgermeister und aktuell persönlicher Anwalt von US-Präsident Donald Trump, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilte Trump auf Twitter mit.

Bei einem Fernsehauftritt im US-Fernsehsender Fox News zeigte Giuliani am Sonntag noch keine Anzeichen einer Erkrankung. Später wurde er nach Angaben aus seinem Umfeld in das Georgetown University Medical Center in der Hauptstadt Washington eingeliefert.

Giuliani: "Fühle mich gut"

Rudy Giuliani selbst gab schließlich eine erste Entwarnung und bedankte sich auf Twitter bei "Freunden und Anhängern" für ihre Sorge um ihn:

Ich werde sehr gut versorgt und fühle mich gut. Ich erhole mich schnell und bleibe am Ball.
Rudy Giuliani, Trump-Anwalt

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Trump verkündet Corona-Infektion von Rudy Giuliani

"Werde schnell gesund, Rudy, wir werden weitermachen!!!", schrieb Trump zuvor in dem Kurznachrichtendienst. Dabei würdigte Trump auch Giulianis Einsatz in seinem juristischen Kampf gegen das Ergebnis der Präsidentenwahl.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit teils bizarren Auftritten hatte Giuliani jüngst den Kampf gegen den Ausgang der US-Wahl vorangetrieben. Giuliani spricht wie Trump ohne Beweise von massivem Wahlbetrug. Bislang sind die beiden allerdings mit zahlreichen Klagen krachend gescheitert.

Ohne Mund-Nasen-Schutz auf Reisen

Der 76-jährige Giuliani unternahm im Zusammenhang mit seinem Engagement zuletzt auch ausgedehnte Reisen und traf sich dabei mit lokalen Amtsträgern und Behördenvertretern - ohne Mund-Nasen-Schutz.

Ein Läufer geht an einem Fenster mit Porträts von Menschen vorbei, aufgenommen am 16.11.2020 in Lewiston (USA)

Mehr als 217.000 - USA verzeichnen Höchststand an Neuinfektionen 

Kein Land der Welt ist so sehr von der Corona-Krise betroffen wie die USA. Vergangene Woche feierten viele US-Bürger trotz Warnungen Thanksgiving. Jetzt gibt es neue Höchstwerte.

Giuliani: "Amerikas Bürgermeister"

An einer Anhörung am Georgia State Capitol, dem Amtssitz der Regierung des US-Staats sowie des Gouverneurs, hatte Giuliani stundenlang ohne Gesichtsmaske teilgenommen.

Giuliani war als Bürgermeister von New York hoch angesehen, nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurde er sogar als "Amerikas Bürgermeister" bezeichnet.

Schmutzkampagne gegen Biden

Später wurde der 1944 in Brooklyn in eine italienische Einwandererfamilie geborene Giuliani zum loyalen Wegbegleiter Trumps. Vor der Präsidentschaftswahl 2016 engagierte er sich besonders stark, hoffte damals auf den Posten eines Außenministers.

Im April 2018 engagierte Trump den früheren Strafverfolger als seinen Privatanwalt. Unter anderem suchte er im Zuge einer Schmutzkampagne in der Ukraine nach belastendem Material gegen Trumps Herausforderer Joe Biden und dessen Sohn Hunter.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.