ZDFheute

Mehr Corona-Fälle ohne Tönnies-Bezug

Sie sind hier:

Kreis Gütersloh - Mehr Corona-Fälle ohne Tönnies-Bezug

Datum:

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Gütersloh steigt bei Menschen ohne direkten Bezug zur Tönnies-Belegschaft. Die meisten Infizierten sind aber offenbar symptomfrei.

Medizinisches Personal führt in Gütersloh Corona-Tests in einem Dirve-In durch am 27.06.2020
Massentests in Gütersloh: Nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies wird nun die Bevölkerung getestet.
Quelle: reuters

Immer mehr Menschen im Kreis Gütersloh infizieren sich mit dem Coronavirus - obwohl sie keinen direkten Bezug zu Tönnies-Beschäftigten haben. Das teilt der Kreis Gütersloh mit - und verweist dabei auf Zahlen der vergangenen sieben Tage:


  • 19. bis 25. Juni: 55 Infektionen im Kreis Gütersloh ohne Bezug zur Fleischfirma Tönnies
  • 20. bis 26. Juni: 75 Infektionen im Kreis Gütersloh ohne Bezug zur Fleischfirma Tönnies

"Die Mehrzahl der erkrankten Personen ist offenbar asymptomatisch", schreibt der Kreis in seiner Mitteilung. "Ein gutes Zeichen: Es ist kein Anstieg der Erkrankten zu verzeichnen."

Wieder Kontaktbeschränkungen nach Corona-Ausbruch bei Tönnies

Im Kreis Gütersloh hatten sich mehr als 1.500 Mitarbeiter der Fleischfirma Tönnies mit dem Coronavirus infiziert. Es war der bundesweit bislang größte einzelnen Corona-Ausbruch.

Wegen der untragbaren Zustände in der Fleischfabrik Tönnies, erleben gerade über 600.000 Menschen einen Rückfall in die härteste Zeit der Kontaktbeschränkungen. In Mecklenburg-Vorpommern und Bayern etwa sind Urlauber aus Gütersloh nicht willkommen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Nordrhein-Westfalen hatte daraufhin im Kreis Gütersloh sowie im benachbarten Kreis Warendorf erneut Kontaktbeschränkungen verhängt.

Nordrhein-Westfalen verschärft Infektionsschutzvorschriften

Darüber hinaus hat Nordrhein-Westfalen nun auch die Infektionsschutzvorschriften für Fleischbetriebe verschärft. Die neue Vorgabe soll ab dem 1. Juli gelten - und zwar für alle Schlachthöfe, Zerlegebetriebe und vorrangig fleischverarbeitende Betriebe mit mehr als 100 Beschäftigten. Dabei sei es egal, ob es sich um eigene Beschäftigte oder Werkvertragsnehmer handele, teilte das NRW-Ministerium für Arbeit und Gesundheit mit.

In der Verfügung heißt es wörtlich: "Es dürfen nur Personen in der Produktion eingesetzt werden, die mindestens zweimal pro Woche auf Kosten des Betriebsinhabers auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durch PCR-Verfahren getestet werden und dabei ein negatives Testergebnis haben."

Der Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann (CDU) erklärte:

Die Vorfälle in Coesfeld und Gütersloh zeigen: Offenbar kann sich das Virus unter den Bedingungen eines Schlachthofs (...) besonders gut verbreiten.
Laumann

Im Kreis Coesfeld war das Coronavirus im Mai beim Tönnies-Konkurrenten Westfleisch ausgebrochen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Mitarbeiter des Gesundheitsamtes in Berlin telefonieren Ende April mit Gesichtsschutzschirm und Nase-Mund-Maske den Kontaktpersonen von Covid-19 Patienten nach.

Überblick verloren -
Gesundheitsämter am Limit
 

Eine Amtsärztin aus dem thüringischen Sömmerda berichtet von ihrem täglichen Kampf gegen die Pandemie. Sie …

Videolänge:
1 min
Bolsonaro Nahaufnahme von seinem Gesicht

Zwei Jahre Bolsonaro -
Ein Desaster für den Amazonas
 

Vor zwei Jahren wurde der Rechtspopulist Jair Bolsonaro zum Präsidenten Brasiliens gewählt. Zeit für eine …

von Tobias Käufer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.