Sie sind hier:

Arbeitsminister Heil - Recht auf Homeoffice soll kommen

Datum:

Durch die Corona-Krise mussten viele Unternehmen von jetzt auf gleich auf Homeoffice umrüsten. Arbeitsminister Heil will davon dauerhaft etwas mitnehmen.

Eine Frau arbeitet mit Hörschutz im Homeoffice. Archivbild
Eine Frau arbeitet mit Hörschutz im Homeoffice. Archivbild
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will das Recht auf Arbeit von zu Hause aus gesetzlich verankern. "Ich arbeite an einem neuen Gesetz für ein Recht auf Homeoffice, das ich bis Herbst vorlegen werde. Jeder, der möchte und bei dem es der Arbeitsplatz zulässt, soll im Homeoffice arbeiten können - auch wenn die Corona-Pandemie wieder vorbei ist", sagte Heil der "Bild am Sonntag".

Wichtig für Heil: Privates und Arbeit trennen

"Man darf entweder komplett auf Homeoffice umsteigen oder auch nur für ein oder zwei Tage die Woche", erklärte Heil. Ersten vorsichtigen Schätzungen zufolge sei die Zahl der Arbeitnehmer im Homeoffice in der Corona-Krise von 12 auf 25 Prozent aller Beschäftigten gestiegen.

Welche Gefahren im Homeoffice lauern:

Archiv: Eine Frau sitzt am 24.10.2017 in Rattelsdorf (Bayern) auf der Couch ihrer Wohnung und arbeitet am Laptop

IT-Sicherheit in Corona-Krise - Angriff aufs Homeoffice 

Weltweit sind viele Arbeitnehmer im Homeoffice. Und genau dorthin begeben sich die Cyberkriminellen auch. Zu oft haben sie allzu leichtes Spiel.

von Peter Welchering

Mit "fairen Regeln" will Heil verhindern, dass "sich die Arbeit zu sehr ins Private frisst". Auch im Homeoffice gebe es einen Feierabend - "und zwar nicht erst um 22 Uhr".

Auch manch Künstler setzt sich mit dem Homeoffice auseinander:

Auch Scholz befürwortet mehr Homeoffice

Heimarbeit soll für die Arbeitnehmer eine freiwillige Möglichkeit sein. "Wir wollen mehr Homeoffice ermöglichen, aber nicht erzwingen", sagte Heil.

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) pries ebenfalls die Vorzüge des Arbeitens von zu Hause aus. "Die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie viel im Homeoffice möglich ist - das ist eine echte Errungenschaft, hinter die wir nicht mehr zurückfallen sollten", sagte der Finanzminister der "Bild am Sonntag".

Eine Frau arbeitet mit Hörschutz im Homeoffice, aufgenommen am 26.03.2020 in Baden-Württemberg

Corona-Krise - So setzen Arbeitnehmer Homeoffice-Kosten ab 

Zwischen Müslischale und Kaffeetasse liegen nun auch Laptop und Smartphone auf dem Küchentisch: Das Homeoffice ist Corona-Alltag geworden. Wann lassen sich die Kosten absetzen?

DRINNEN - eine komplette Serie bei ZDFneo, für die kein menschliches Wesen das Haus verlassen musste:

Charlotte (Lavinia Wilson) muss im Home-Office ausharren.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.