ZDFheute

Kliniken in Indien: "Tickende Zeitbombe"

Sie sind hier:

Zweite Corona-Welle - Kliniken in Indien: "Tickende Zeitbombe"

Datum:

Neu Delhi hat mit die höchste Krankenhaus-Dichte in Indien. Dennoch starb dort eine schwangere Frau nach der verzweifelten Suche nach einem Krankenbett.

Indien: Corona Screening in einem Krankenhaus in New Delhi.
Indien: Corona-Screening in einem Krankenhaus in New Delhi.
Quelle: ap

Der Tod einer Schwangeren löst in Indien Besorgnis aus: Inwieweit wird das Land in der Lage sein, mit einer neuen Welle von Corona-Virusfällen zurechtzukommen? Die Frau war in Neu Delhi auf der Suche nach einem Krankenbett, wurde aber in acht öffentlichen und privaten Kliniken abgewiesen.

"Sie hat uns immer wieder angefleht, ihr Leben zu retten", sagt Shailendra Kumar. Er hatte seine Schwägerin Neelam und ihren Mann stundenlang von einer Klinik zur nächsten gefahren. Die Frau starb.

Nach der Lockerung kommt die zweite Welle

Dank eines zweieinhalbmonatigen Lockdowns konnte Indien die Zahl der Infektionen relativ niedrig halten. Doch seit die Beschränkungen in den vergangenen Wochen gelockert wurden, steigt die Zahl der Fälle.

Auch Indien ist stark von der Corona-Pandemie betroffen und verzeichnet erneut Höchstzahlen der Neu-Infizierten. Dennoch lockert die Regierung die Maßnahmen gegen das Virus.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Am Donnerstag wurde eine Höchstzahl von fast 10.000 Neuinfektionen erfasst. Die Zahl der Erkrankungen liegt bei knapp 287.000 und ist damit die fünfhöchste weltweit. Rund 8.100 Patienten starben bisher. Der Großraum um Neu Delhi mit seinen 46 Millionen Einwohnern meldete knapp 33.000 Fälle, darunter fast 1.000 Tote. Die Infektionsrate dort ist höher als im Landesdurchschnitt.

Die Hälfte der 8.200 Krankenhausbetten für Covid-19-Patienten in der Hauptstadt ist bereits belegt "Wir sitzen auf einer tickenden Zeitbombe", sagt der Arzt Harjit Singh Bhatti. "Solange die Regierung nicht ihre Gesundheitsausgaben erhöht, werden sich die Dinge nicht ändern. Viele Menschen werden sterben."

Mangel an Schutzausrüstung und Tests

Die oppositionelle Kongresspartei sammelte unter dem Twitter-Hashtag #SpeakUpDelhi erschreckende Erfahrungsberichte von Angehörigen von Covid-19-Patienten.

Die Regierung von Ministerpräsident Narendra Modi war zuvor wegen des zehnwöchigen landesweiten Lockdowns in die Kritik geraten. Die Maßnahme legte die Wirtschaft lahm und löste eine humanitäre Krise aus, als Zehntausende plötzlich arbeitslos gewordene Wanderarbeiter zu Fuß in ihre Heimatdörfer aufbrachen.

Millionen indische Wanderarbeiter haben durch Corona ihre Arbeit verloren. Sie laufen hunderte Kilometer zurück in ihre Dörfer. Filmemacher Vinod Kapri hat sie begleitet.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Die Regierung verteidigte die Restriktionen als Preis für den Schutz der 1,3 Milliarden Menschen im Land. Modi sagte in einer Fernsehansprache, das Opfer habe "die Nation gerettet".

Doch seit der Lockerung der Beschränkungen hat sich die Lage deutlich verschärft. Die Regierung erwägt nun, Luxushotels und Sportstadien in Lazarette umzuwandeln.

Experten beklagen einen Mangel an Schutzausrüstung und Tests. Der Anstieg der Corona-Fälle habe es für Patienten mit anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen viel schwerer gemacht, eine Behandlung zu bekommen, erklärt Bhan. Das sei besonders problematisch, da Indien kurz vor der Monsunzeit stehe, die Malaria, Denguefieber und viele andere Krankheiten mit sich bringt.

Vor einem Liniendiagramm steht der Großbuchstabe R. Im Hintergrund sind zwei große, gezeichnete Viren zu sehen.

Nachrichten | Panorama -
Corona-Daten einfach erklärt
 

Was sind die wichtigsten Zahlen zur Pandemie und was bedeuten sie?

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer
Cornelia Schiemenz

Corona-Neuinfektionen -
Warum Sachsen zum Corona-Hotspot wurde
 

Vom Vorreiter zum Sorgenkind: Cornelia Schiemenz, Leiterin des ZDF-Landesstudios Sachsen, erklärt, warum die …

von Cornelia Schiemenz
Videolänge
3 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.