ZDFheute

Infektionszahlen: Die Nervosität steigt

Sie sind hier:

Corona wieder auf dem Vormarsch - Infektionszahlen: Die Nervosität steigt

Datum:

Die Zahl steigender Corona-Infektionen ruft die Politik auf den Plan. "Höchste Achtsamkeit" sei gefragt. Die Regierung bereitet sich mit mehreren Maßnahmen auf den Herbst vor.

Der Herbst kommt und damit könnte ein Stresstest fürs Gesundheitssystem drohen. Wie sind Kliniken und Gesundheitsämter auf steigende Corona-Infektionen vorbereitet?

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Grippesaison naht, ausgerechnet jetzt steigen die Corona-Infektionszahlen: In der Politik wächst vor der kalten Jahreszeit die Anspannung. Bundeskanzlerin Angela Merkel lud die Ministerpräsidenten der Bundesländer für Dienstag kommender Woche zu einer Videokonferenz ein, um die Corona-Strategie abzustimmen.

Hintergrund sei, dass mehrere große Städte die Schwelle von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche überschritten hätten. Die Bundesregierung rief zu "höchster Achtsamkeit" auf: Deutschland sei "in einer Phase der Pandemie, in der sich entscheiden wird, wie wir in diese Winter- und Herbstmonate hineingehen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Politik und Bürger hätten es in der Hand, "ob sich die Infektionszahlen wieder unkontrolliert ausbreiten". Neben dem Einhalten von Hygienevorgaben sei zudem "große Vorsicht" bei weiteren Öffnungsschritten angebracht.

Geht Deutschland im Kampf gegen das Corona-Virus gut vorbereitet in den Herbst? Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht im Interview unter anderem über Fieberambulanzen.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

München verschärft als erste Stadt Corona-Maßnahmen

Als erste deutsche Millionenstadt beschloss München am Montag Einschränkungen des öffentlichen Lebens und ordnete eine Maskenpflicht in der Innenstadt rund um den zentralen Marienplatz an. Als Ursache für viele Infektionen hat die Stadt private Feste als Ursache ausgemacht. "Wir können das nicht so laufen lassen", sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter. Künftig dürfen sich maximal 25 Menschen in geschlossenen Räumen und 50 Menschen im Freien treffen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder warnte die Fans des FC Bayern München davor, am Donnerstag zum Supercup-Spiel gegen Sevilla nach Budapest zu reisen. Die ungarische Hauptstadt ist als Corona-Risikogebiet eingestuft.

Bayern verzeichnet derzeit bundesweit die höchsten Corona-Zahlen, vor allem in München. Deshalb kündigte Ministerpräsident Söder nun eine Maskenpflicht auch auf öffentlichen Plätzen an.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Corona-Lage in Europa verschärft sich weiter

Der Blick über die Grenzen macht auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Sorgen: Man müsse verhindern, dass die Entwicklungen in den Nachbarländern auf Deutschland übergreife. Die Niederlande überschritten zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie die Schwelle von 2.000 Neuinfektionen an einem Tag.

Auch Frankreich, Österreich und Tschechien verzeichneten deutlich mehr Infektionen. Grenzschließungen sind nach Angaben einer Sprecherin von Innenminister Horst Seehofer aber nicht geplant.

Mobile Corona-Teststation in Washington

An Trump liegt es nicht -
Warum die Covid-19-Zahlen in den USA sinken
 

Europa hat die USA bei den Neuinfektionen jüngst wieder überholt. Dort haben sich die neuen Corona-Ansteckungen gegenüber Juli fast halbiert. Wem ist der Umschwung zu verdanken?

von Nils Metzger

Spahn will Schnelltests einsetzen

Spahn kündigte den beschleunigten Einsatz von Schnelltests an, die allerdings nicht als sehr verlässlich gelten. Sie sollen die normalen Corona-Tests ergänzen, von denen rund 1,1 Millionen pro Woche ausgewertet werden. Die Kapazität liege inzwischen bei 1,4 Millionen Tests, sagte ein Sprecher des Ministeriums.

Welche Ansatzpunkte die Politik mit Blick auf die kalte Jahreszeit noch verfolgt:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.