ZDFheute

USA: Fast drei Millionen Infizierte

Sie sind hier:

Corona-Virus - USA: Fast drei Millionen Infizierte

Datum:

In den USA haben sich fast drei Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Bundesstaaten meldeten neue Höchstwerte an täglichen Neuinfektionen.

Die USA verzeichnen einen weiteren Höchststand bei den Corona-Neuinfektionen. In den stark betroffenen Bundestaaten kommen Krankenhäuser an ihre Grenzen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Fast drei Millionen Menschen haben sich in den vereinigten Staaten mit dem Corona-Virus infiziert. Bei den Neuinfektionen werden in einigen Bundesstaaten erneut Höchstwerte erreicht.

Die Behörden in Florida warnten, es sei absehbar, dass nicht genügend Intensivbetten in den Krankenhäusern für die erwarteten schweren Covid-19-Fälle vorhanden seien.

In den USA gibt es die meisten Corona-Infektionen und Todesfälle

Am Mittwoch wurden in den gesamtem USA über 60.000 neue Infektionen amtlich erfasst. Mehr als 131.000 Amerikaner sind bislang an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. In keinem Land gibt es mehr Todesfälle oder Infektionen.

Frauen teilen sich Handdesinfektionsmittel teilen sich im Eleanor Tinsley Park am 07.072020 in Houston (USA)
Frauen mit Handdesinfektionsmittel im Eleanor Tinsley Park in Houston.
Quelle: Reuters

Das Institut für Kennziffern und Bewertungen für Gesundheitswesen (IHME) an der Universität Washington teilte mit, im Herbst sei mit einer neuen Beschleunigung der Ausbreitung des Virus zu rechnen. Nach Hochrechnungen der Wissenschaftler wird die Zahl der Corona-Toten bis November auf 208.000 steigen. Die Hoffnungen auf eine Verlangsamung der Ausbreitung der Infektionen im Sommer hätten sich zerschlagen.

Die USA habe kein wirkliches Ende der ersten Welle der Pandemie erfahren.
Christopher Murray, IHME-Direktor

Sollte es im Herbst zu einer zweiten Welle kommen, so Murray, würden jene Bundesstaaten besonders betroffen sein, die bereits jetzt hohe Infektionsraten hätten.

Trump dringt auf Rückkehr zur Normalität

Trump, dessen Beliebtheitswerte in der Corona-Krise gesunken sind und der sich im Herbst der Wiederwahl stellt, dringt auf eine Rückkehr zur Normalität. Am Dienstag erklärte er, er verlasse sich auf die Gouverneure der Bundesstaaten, dass die Schulen im Herbst wieder eröffnet würden.

US-Präsident Donald Trump führt die Entwicklung nicht auf unterlassene Maßnahmen gegen die Pandemie zurück, sondern auf die steigende Zahl von Corona-Tests.

Das Virus als Modell

Nachrichten | Politik -
Corona in 3D: Wie ist das Virus aufgebaut?
 

Corona bestimmt seit Monaten weltweit den Alltag der Menschen. Doch wie ist das Virus aufgebaut, was passiert im Körper und wie kann es bekämpft werden? Ein Überblick in 3D.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Jens Spahn,  CDU | Bundesgesundheitsminister

"Sicher im nächsten Jahr" -
Spahn hofft auf baldigen Impfstoff
 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich im ZDF zuversichtlich über die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus geäußert. Gleichzeitig mahnt er zur …

Corona-Impfstoff

Russischer Impfstoff "Sputnik V" -
"Ein Propaganda-Coup von Putin"
 

Russland hat einen ersten Impfstoff gegen das Coronavirus zugelassen. Warum das vor allem eine politische …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.