ZDFheute

Boris Johnson positiv auf Corona getestet

Sie sind hier:

Coronavirus-Krise - Boris Johnson positiv auf Corona getestet

Datum:

Großbritanniens Premier Johnson hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Er arbeite nun von zuhause aus, sagte er via Twitter. Den Kampf gegen Covid-19 werde er weiter anführen.

In Großbritannien steigt die Zahl der Corona-Infizierten stark. Nun wurde auch Premierminister Johnson positiv auf das Virus getestet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Das teilte er per Twitter mit. Er habe milde Symptome, Husten und Fieber entwickelt, sagte Johnson in einer Videobotschaft. "Ich arbeite von zuhause, ich bin in Selbstisolation", sagte der Premier.

Dank moderner Technologie könne er weiterhin mit seinem Top-Team kommunizieren, um den Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie in seinem Land anzuführen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Johnson dankte dem Nationalen Gesundheitsdienst NHS, weiteren Mitarbeitern des Öffentlichen Dienstes und etwa 600.000 Menschen, die sich als freiwillige Helfer gemeldet hatten. Der konservative Politiker ist seit Sommer 2019 Premierminister des Vereinigten Königreichs.

Mehr als 100 Corona-Toten binnen 24 Stunden

Großbritannien hatte am Donnerstag erstmals mehr als 100 Todesfälle durch Corona binnen 24 Stunden verzeichnet. Wie das Gesundheitsministerium in London mitteilte, starben seit Mittwoch 115 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19. Die Zahl der Toten im Vereinigten Königreich stieg damit auf 578 an. Rund 11.700 Menschen waren in dem Land nachweislich mit dem Virus infiziert. Die tatsächliche Zahl der Infizierten dürfte allerdings sehr viel höher sein.

Großbritannien hat bislang im Vergleich zu Deutschland nur wenige Tests durchgeführt und lange mit der Einführung drastischer Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gezögert.

Auch Prinz Charles mit Virus infiziert

Bereits am Mittwoch war bekannt geworden, dass sich auch Thronfolger Prinz Charles mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert hat. Doch auch bei ihm sollen die Symptome mild sein. Johnson zeigte sich trotz allem optimistisch. "Wir werden es (das Virus) besiegen, wir werden es gemeinsam besiegen", sagte der Premier.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Drei junge Menschen informieren sich auf der Aus- und Weiterbildungsmesse in Halle and der Saale (Archivfoto).

Generationengerechtigkeit -
Konjunkturpaket - zulasten der Jungen?
 

Der Staat will die Deutschen mit einem Milliardenpaket durch die Corona-Krise bringen. Müssen junge Generationen das irgendwann abbezahlen? Fragen an die Parteijugend.

von Julia Klaus
Kirche im Hintergrund, gelber Schriftzug "Massenausbruch in Pfingstgemeinde"

Nachrichten | heute plus -
Corona-Ausbruch in Bremerhaven
 

Nachdem in Göttingen 120 Erkrankte festgestellt wurden, sollen alle Bewohner des Hochhauses getestet werden. …

von C. Iglseder / E. Schmidt
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.