ZDFheute

Premier Johnson aus Klinik entlassen

Sie sind hier:

Coronavirus-Krise - Premier Johnson aus Klinik entlassen

Datum:

Eine Woche lang lag der Premier mit schweren Covid-19-Symptomen im Krankenhaus, drei Nächte verbrachte er auf der Intensivstation. Nun konnte er die Klinik verlassen.

Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien. Archivbild
Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, wurde aus dem Krankenhaus entlassen.
Quelle: Matt Dunham/PA Wire/dpa

Der britische Premierminister Boris Johnson ist nach seiner Covid-19-Erkrankung aus dem Krankenhaus entlassen worden. Er habe das Krankenhaus St. Thomas' in London verlassen und werde sich weiter auf dem Feriensitz des Premiers, Chequers, erholen, teilte sein Büro am Sonntag mit. Er werde nicht sofort zurück an die Arbeit gehen.

Johnson wird derzeit von Außenminister Dominic Raab vertreten. Die Befugnisse des Premierministers hat Raab aber nicht. Großbritanniens ungeschriebene Verfassung sieht keine klare Regelung für den Fall vor, dass der Regierungschef ausfällt. Es wird damit gerechnet, dass Johnson noch mehrere Wochen fehlen könnte.

Drei Tage auf Intensivstation

Der 55 Jahre alte Politiker verbrachte zuerst mehrere Tage in Quarantäne und leitete die Amtsgeschäfte von dort aus weiter. Doch sein Zustand verschlechterte sich. Daraufhin wurde Johnson vergangenen Sonntag ins St. Thomas' Hospital in London gebracht.

Dort verbrachte er zwischenzeitlich drei Tage auf der Intensivstation. Anschließend wurde er wieder auf eine normale Station verlegt. Johnson erhielt im Krankenhaus Briefe und Baby-Ultraschallbilder von seiner schwangeren Verlobten Carrie Symonds sowie Tausende Karten mit Genesungswünschen, hieß es aus Regierungskreisen.

Polizisten stehen vor dem St. Thomas' Hospital
In diesem Krankenhaus, dem St. Thomas' Hospital, wurde der britische Premier behandelt.
Quelle: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Schon am Vortag hatte sich Johnson bei den Mitarbeitern des St.
Thomas' Hospitals bedankt. "Ich kann ihnen nicht genug danken. Ich verdanke ihnen mein Leben", sagte der Premier in einer knappen Mitteilung am späten Samstagabend.

Corona-Lage in Großbritannien

Großbritannien verzeichnet derzeit 79.885 positiv Getestete und 9.892 Todesfälle, wie aus den Zahlen der Johns-Hopkins-Universität hervorgeht (Stand 15:15 Uhr). Damit sind die Infektionszahlen in den letzten Tagen leicht gesunken.

Der Regierung zufolge gibt es erste Zeichen, dass die Maßnahmen zur sozialen Distanz Wirkung zeigen. Doch von einer Trendwende ist das Land nach Ansicht von Experten noch mindestens zwei Wochen entfernt.

Kritik an der Regierung

Die britische Regierung ist scharf für ihre Reaktion auf die Corona-Pandemie kritisiert worden. In den vergangenen Tagen beklagte etwa die Pflegepersonal vertretende Gewerkschaft Royal College of Nursing, es gebe nicht genügend Schutzausrüstung.

19 Krankenhausmitarbeiter sind durch die Auswirkungen der Virusinfektion gestorben, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock am Samstag.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Corona-Test

Immer mehr Corona-Tests -
Labore am Limit
 

Immer mehr Menschen lassen sich auf das Coronavirus testen. Das bringt die Testlabore an die Grenzen ihrer Kapazitäten.

Videolänge:
1 min
Eine Labormtitarbeiterin mit Schutzanzug und Atemmaske begutachtet Coronavirus-Proben.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr -
Testlabore am Kapazitätslimit
 

Immer mehr Menschen lassen sich testen, um zu erfahren, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind. Die …

von Anna Duda
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.