ZDFheute

Zinsloses Darlehen für Studierende geplant

Sie sind hier:

Geldsorgen wegen Corona - Zinsloses Darlehen für Studierende geplant

Datum:

Viele Studierende haben wegen der Corona-Pandemie ihren Job verloren. Die Bildungsministerin hat nun ein zinsloses Darlehen für Studierende in Geldnot angekündigt.

Studentenjob Kellnern (Symbolbild)
Kellnern ist ein beliebter Studi-Job. Doch wegen der Corona-Pandemie können viele Studierende nicht mehr arbeiten - und geraten in finanzielle Nöte.
Quelle: dpa

Ob Kellnern, Nachhilfe oder Einzelhandel: Viele Studierende haben wegen der Corona-Pandemie ihren Nebenjob verloren. Wenn sie kein BAföG bekommen, bleibt ihnen oft nur der Gang zum Jobcenter. Die Bundesbildungsministerin will das nun ändern: Mit zusätzlichen unbürokratischen Finanzhilfen.

Karliczek: "Unbürokratisch, schnell und wirksam"

Bildungsministerin Karliczek. Archivbild
Bildungsministerin Karliczek hat unbürokratische Hilfe für Studierende angekündigt.
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

"Studierende, die ihren Job verloren haben, sollen als Überbrückungshilfe ein zinsloses Darlehen beantragen können", sagte Anja Karliczek (CDU) am Sonntag. "Die Unterstützung für die betroffenen Studierenden muss unbürokratisch, schnell und wirksam sein." Die Bildungsministerin hatte dieses Vorhaben bereits am Donnerstag in einem Brief an ihre Ministerkollegen angekündigt.

Karliczek sagte, sie mache sich Sorgen über jene Studierenden, die pandemiebedingt in eine finanzielle Notlage geraten seien und keinen Anspruch auf BAföG hätten. Für sie bleibe "nur der Gang zum Jobcenter und die dortige Beantragung eines Darlehens", heißt es in dem Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Warum Studierende häufig kein Darlehen erhalten

Das Hauptproblem bei der Unterstützung von Studierenden, die kein BAföG erhielten, sei die Suche nach einem Träger, der die Umsetzung des Darlehens übernehmen könne. Das Deutsche Studentenwerk hatte sich dazu nicht in der Lage gesehen.

Karliczeks ambitionierter Plan: "Mein Ziel ist es, dass kein Studierender aus finanziellen Gründen das Studium wegen der Corona-Pandemie aufgeben muss." Eine kurzfristige Pandemie-Rückversicherung solle helfen, den Lebensunterhalt zu sichern.

Wann geht es los? Beratung am 17. April

Die Ausgestaltung des Vorhabens müsse noch bedacht werden. "Die Gespräche laufen und sollen schnellstmöglich zum Abschluss gebracht werden", so die Ministerin. Jens Brandenburg, hochschulpolitischer Sprecher der FDP im Bundestag, begrüßte die Ankündigung. Karliczek müsse nun endlich auch den Bundestag über ihre Pläne unterrichten.

Die Grünen-Wissenschaftsministerinnen von Hessen, Baden-Württemberg und Hamburg sowie der Hochschulsprecher der Grünen im Bundestag, Kai Gehring, hatten bereits Corona-Hilfe vom Bund zur Unterstützung von Studierenden verlangt. Darüber soll in einer telefonischen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern am 17. April beraten werden.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Das Netcare Sunninghill Hospitla in Südafrika ist eines von vielen afrikanischen Krankenhäusern, die unter den steigenden Coronazahlen leiden. 09.07.2020.

Nachrichten | heute journal -
Corona-Virus trifft Südafrika hart
 

Seit Wochen steigt die Zahl der Neuinfektionen, in der Spitze sind es bis zu 10.000 pro Tag. Das Land ist der Corona-Hotspot Afrikas. Um einen Kollaps der Wirtschaft zu …

von Sandra Theiß
Aerosole in Innenräumen

Nachrichten | heute - in Deutschland -
Aerosole in Innenräumen
 

Forscher der TU Berlin untersuchen, wie groß die Gefahr einer Corona-Infektion in geschlossenen Räumen sein …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.